Thema: Zeit sparen

 

Alle 6 Artikel zum Thema Zeit sparen auf imgriff.com:

Effizienter Schreiben:
Zeit sparen dank Textbausteinen

Tools für die Autovervollständigung von Wörtern und das Einfügen von Textblöcken fristen ein Nischendasein. Zu Unrecht, denn sie sind effizient und sparen in der Summe Zeit. Wir haben Tipps und Ideen für Euch zusammengestellt.

Wie oft pro Tag schreibst Du «Besten Dank für Dein Mail!» oder fügst Deine Mailadresse in ein Online-Formular ein? Eigentlich liegt nichts näher, als diese immer wieder verwendeten Textbausteine und -blöcke durch ein Keyword oder ein Tastaturkürzel zu ersetzen. Bereits frühere Versionen von Microsoft Word kannten den «AutoText». Und doch tippen wir jeden Tag zigmal die gleichen Wörter.

 

Diverse Tools beschleunigen das Tippen, indem programmübergreifend häufig verwendete Begriffe und Textblöcke definiert werden können. Beim ersten Erfassen kamen auch mir nur die 2-3 gängigsten wie «Freundliche Grüsse» in den Sinn. Beim täglichen Gebrauch stösst man auf immer mehr Einsatzmöglichkeiten.  » weiterlesen

Alfred App:
Effiziente Kommandozentrale
für den Mac

Es ist unglaublich, wie ineffizient viele Leute ihren Computer bedienen, und schon fast unverantwortlich, wie viel Produktivität dabei verloren geht. Speziell gilt dies für das Suchen und Öffnen von Dateien und Programmen, aber auch für andere Standard-Aktionen. Kleine Helfer wie Alfred sparen enorm Zeit.

Ich beobachte immer wieder, dass viele Leute unzählige Programme in ihrem Dock haben und zusätzlich wichtige Dokumente, Ordner und Downloads im Dock quasi griffbereit ablegen. Noch schlimmer steht es um diejenigen, die zuerst den Finder öffnen und sich durch zig Ordner klicken, um das gewünschte Dokument zu finden und zu öffnen.

Dabei verfügt das Mac-Betriebssystem mit Spotlight über eine hervorragende und schnelle Suche: Mit cmd+Leertaste öffnet sich Spotlight und die Eingabe kann beginnen. Nach der Eingabe z.B. von «Ex» schlägt Spotlight bereits Microsoft Excel vor, das man mit der Enter-Taste gleich öffnen kann.

Dateien rasch finden und öffnen

Hier mag man noch argumentieren, dass es nicht viel länger dauert, mit der Maus das Programm im Dock anzuklicken und zu öffnen. Richtig effizient wird Spotlight aber bei Dokumenten und selten verwendeten Programmen: Statt mühsamem Durchklicken sind selbst in komplexen Ordnerstrukturen versteckte Dokumente im Nu geöffnet. » weiterlesen

Blog statt Twitter und Facebook:
Effizienter Themenspeicher und nachhaltiges Lerninstrument

Blogs sind auch hervorragende Themenspeicher und Lerninstrumente. Und Dein Blog gehört Dir.


Vor kurzem hat Sascha Lobo in seiner Kolumne auf Spiegel Online den Niedergang der deutschen Blogkultur bedauert. Deren Grund sei, so Lobo, die Ausbreitung der sozialen Netzwerke gewesen:

„Soziale Befindlichkeiten werden heute auf Facebook geteilt, kurze Mitteilungen und Links auf Twitter und auf Facebook, Fotos auf einer der hundert Plattformen sowie auf Facebook, Videos auf YouTube und auf Facebook – für fast jede Art von Äußerung, die in einem Durchschnittsblog 2005 der Netzöffentlichkeit präsentiert wurde, gibt es heute ein eigenes Social Network. Und Facebook.“

Lieber Twitter & Facebook statt Bloggen?

Tatsächlich haben nicht wenige Unternehmen mittlerweile ihre Firmenblogs eingestellt und lassen ihre Kommunikation über Soziale Netzwerke wie Twitter oder Facebook laufen. So ist nach einer Studie der Universität Massachusetts der Anteil der Unternehmen, die einen Corporate Blog betreiben, 2011 auf 37 Prozent zurückgegangen – im Vergleich zu 50 Prozent in 2010. Ein Grund dafür ist der Zeitaufwand: Vielen Unternehmen erscheint es einfacher, kurze Nachrichten in Facebook oder Twitter zu veröffentlichen, statt ein Blog zu führen. » weiterlesen

Zeit sparen:
Ordnung im Geschirrspüler

Kleine Dinge haben oft eine grosse Wirkung: Den Geschirrspüler richtig einzuräumen spart pro Jahr fast einen Tag. Ein Praxisbericht.

Ich bin immer auf der Suche nach Vereinfachung in meinem Leben. Ganz ehrlich: Ich bin halt am liebsten faul. Ich mag zum Beispiel überhaupt nicht meinen Geschirrspüler ausräumen. Das muss ich meist dann machen, wenn ich es gar nicht will – kurz bevor ich mir hungrigerweise was kochen will.

Was kann ich also tun, um diese ungeliebte Tätigkeit auf ein Minimum zu begrenzen? Richtig: Einfach alles Geschirr ordentlich und gleich-zu-gleich einstapeln. Das bedeutet, dass ich Teller, Tassen und Besteck bereits beim Einstellen sortiere und an festgelegte Plätze packe: » weiterlesen

John’s Phone:
Alltag, ungestört

Wir leben in hektischen Zeiten. Wir hängen an der elektronischen Leine, sind permanent erreichbar; wir haben schwebende Termine – man spricht sich irgendwann direkt im Laufe des Tages per Handy ab – und entschuldigen uns per SMS, weil wir selbstredend mindestens fünfzehn Minuten zu spät kommen.

Dafür können wir dann aber wenigstens dem GPS-Routenplaner die Schuld zuweisen.

Vollends hektisch wird es, wenn dem iPhone der Saft auszugehen droht – und wir wie die wildgewordenen Digital-Nomaden auf der Suche nach einer zweiadrigen Oase durchs Starbucks traben:

» weiterlesen

Der Link am Morgen:
Die vier Zeitfresser

Viele «Webworker», also vor allem Selbständige, die im und mit dem Internet arbeiten, vergeuden einen großen Teil ihres Arbeitstages mit ausgiebigen Streifzügen durchs Netz. Laut Webworkerdaily.com sind die vier übelsten Zeitfresser:

  1. Social Networks
  2. Zielloses Herumsurfen im Internet
  3. E-Mail
  4. Instant Messaging

Der Tipp, wie man diese Zeitfresser bekämpfen solle, ist immer der gleiche: Man versuche nicht, die Aktivitäten ganz einzustellen (illusorisch und kontraproduktiv, insbesondere für Webworker), sondern plaziere sie gezielt im Tagesablauf. Ausführlicher bei Webworkerdaily.com:

» Top Time-wasters for Web Workers (And How to Cure Them) [webworkerdaily.com]

Hier erscheint jeden Morgen von Montag bis Freitag ein ausgewählter Link zu einem gelungenen Text rund ums Thema Produktivität. Viel Spaß bei der Lektüre!

  • Anzeige

     

     


  • Sponsoren

  • Newsletter

    Pflichtfelder
    OK
    Bitte füllen Sie das Feld "E-Mail-Adresse" aus.
    OK
    Bitte geben Sie Ihren Vornamen ein.
    OK
    Bitte geben Sie Ihren Nachnamen ein.