Thema: Vereinfachung

 

Alle 85 Artikel zum Thema Vereinfachung auf imgriff.com:

iA Writer:
Texte schreiben ohne Ablenkung

Wer kennt sie nicht, die Angst vor dem weissen Blatt? Man hat die ersten Zeilen geschrieben, und schon kommt der Schreibfluss ins Stocken. Man schweift ab und lässt die Augen über Icons und Menus wandern. Die Gedanken sind jetzt überall, nur nicht dort, wo sie sein sollten: beim Text. Minimalistische Programme helfen, sich auf den Inhalt zu konzentrieren.

Wer oft Texte schreibt, kennt die Ablenkungsmöglichkeiten links und rechts vom Bearbeitungsfenster und all die verführerischen Funktionen, die Word & Co. bieten, um uns immer wieder abschweifen zu lassen. Dabei geht es in der Anfangsphase eines Textes nicht um die Darstellung, sondern um den Kern: was wir mit dem Text vermitteln wollen.

Hier kommen Programme zum Zug, die einen bei der Kreation von Texten unterstützen und (fast) alles, was mit der Darstellung zu tun hat, nicht nur ausblenden, sondern gar nicht erst anbieten. » weiterlesen

Zeit sparen:
Ordnung im Geschirrspüler

Kleine Dinge haben oft eine grosse Wirkung: Den Geschirrspüler richtig einzuräumen spart pro Jahr fast einen Tag. Ein Praxisbericht.

Ich bin immer auf der Suche nach Vereinfachung in meinem Leben. Ganz ehrlich: Ich bin halt am liebsten faul. Ich mag zum Beispiel überhaupt nicht meinen Geschirrspüler ausräumen. Das muss ich meist dann machen, wenn ich es gar nicht will – kurz bevor ich mir hungrigerweise was kochen will.

Was kann ich also tun, um diese ungeliebte Tätigkeit auf ein Minimum zu begrenzen? Richtig: Einfach alles Geschirr ordentlich und gleich-zu-gleich einstapeln. Das bedeutet, dass ich Teller, Tassen und Besteck bereits beim Einstellen sortiere und an festgelegte Plätze packe: » weiterlesen

Cult of Less:
Ein Nachschlag

Ein Nachschlag zum «Cult of Less»: Leserin Ute hat uns in einem Kommentar darauf aufmerksam gemacht, dass das Blog Boingboing das Thema weitergedreht hat: Kelly Sutton, einer der Protagonisten der BBC-Story über jene Menschen, die in Laptop, iPad und externer Festplatte einen gleichwertigen Ersatz für materielle Habseligkeiten sehen, hat dort mehr über seinen Lebensstil geschrieben, über seine Erfahrungen und darüber, wie es mit dem Wenigen weitergehen soll:

» The nitty-gritty of whittling down your possessions (boingboing.net)

Hier erscheint jeden Tag von Montag bis Freitag ein Link zu einem besonders lesenswerten Text rund ums Thema Produktivität. Viel Spaß bei der Lektüre!

Cult of Less:
Die Extrem-Minimalisten

Kelly Sutton ist 22 Jahre alt und ein «21st-Century Minimalist». Er besitzt wenig mehr als einen Laptop, ein iPad, einen Kindle, zwei externe Festplatten und ein paar Klamotten – und die Website CultofLess.com, auf der er all seine Habseligkeiten auflistet und verschenkt oder verkauft.

Sutton steht für eine extreme Form von Minimalismus: für die Auffassung, digitale Technologie mit ihren allgegenwärtigen Speichermöglichkeiten in der sogenannten Cloud und den immer handlicher werdenden Geräten habe die Notwendigkeit sonstiger physischer Besitztümer komplett erledigt. Aus der Plattensammlung wurden MP3s, aus der Bücherwand E-Books, Dokumente legen wir in Evernote ab, Fotos wandern vom Schuhkarton auf die Festplatte. Und es gibt möblierte Appartements, wozu brauchen wir also noch irgendwelche Dinge, die uns immobil machen?

Matthew Danzico, BBC-Mitarbeiter in Washington, hat Sutton und weitere Protagonisten dieses Habitus getroffen:

» Cult of less: Living out of a hard drive (bbc.co.uk)

Hier erscheint jeden Tag von Montag bis Freitag ein Link zu einem besonders lesenswerten Text rund ums Thema Produktivität. Viel Spaß bei der Lektüre!

Der Link am Mittag:
Nix als Google

Auch wenn im Laufe der Jahre der ein oder andere Button oder Text hinzugekommen ist: Google hat noch immer das schlichteste Eingabefenster aller Suchmaschinen. Aber es geht noch mehr – beziehungsweise: weniger. Aus dem Hause Google selbst kam kürzlich eine minimalistische Version der Suchseite – die konnten aber nur einige wenige Nutzer sehen. Das US-Blog TechCrunch hat die Sache noch weiter getrieben. Mit dem dort veröffentlichten Javascript-Schnippsel verschwinden sogar die Buttons unter dem Texteingabefeld (klappt allerdings offenbar nicht mit allen Browsern) auf google.com:

Mehr braucht es nicht: Google minimal

Mehr braucht es nicht: Google minimal

Tippen und Suchen (mit «Enter») funktioniert in diesem minimalistischen Design einwandfrei – und sobald man die Maus bewegt, erscheint auch der ganze Rest wieder.

» How To Enable The Super-Spartan, Totally Buttonless Google Home Page (techcrunch.com)

Hier erscheint jeden Morgen von Montag bis Freitag ein Link zu einem besonders lesenswerten Text rund ums Thema Produktivität. Viel Spaß bei der Lektüre!

Der Link am Morgen:
Ändere bloss ein Ding

Willst Du wirklich etwas verändern, ändere bloss ein Ding.

Peter Bregman beschreibt, wie er in sechs Wochen acht Kilos verlor. Er traf eine einzige Entscheidung: Kein Zucker mehr. Diese Massnahme, so Bregman, würde ihm den grössten Ertrag bringen. Darauf konzentrierte er sich und vernachlässigte alle anderen Tipps wie mehr Sport oder komplizierte Diäten.

Welche Massnahme beeinflusst die Zielerreichung am stärksten? Diese Frage setzt Bregman auch anderswo ein: Für Entscheidungen, wie eine effektive Führungsausbildung auszusehen hat oder wie mehr verkauft werden kann.

Peter Bregmans Artikel ‘To change effectively, change just one thing’ ist die Antithese zu den ’100 kleinen und grossen Schritten zum besseren Leben’, auf die Florian vergangene Woche hinwies. Lesenswerte Gedanken für alle, die gerne zur Essenz der Dinge vorstossen.

» To change effectively, change just one thing (Harvard Business Publishing)

Hier erscheint jeden Morgen von Montag bis Freitag ein Link zu einem besonders lesenswerten Text rund ums Thema Produktivität. Viel Spaß bei der Lektüre!

Der Link am Mittag:
Weniger arbeiten, Besseres schaffen

Weniger, aber dafür besser arbeiten, das ist ein neues Mantra des Produktivitätsbloggers Leo Babauta. Seine optimistische These: Wer weniger tue, konzentriere sich auf die Qualität seiner Arbeit – und Qualität gewinnt. Die Resonanz auf gute Arbeit werde höher und positiver sein als auf mehr, aber schlechtere Arbeit. Diesen und sieben weitere Vorteile von «Weniger ist mehr» hat Leo in seinem Blog beschrieben:

» 8 Ways Doing Less Can Transform Your Work & Life (zenhabits.net)

Hier erscheint jeden Morgen von Montag bis Freitag ein Link zu einem besonders lesenswerten Text rund ums Thema Produktivität. Viel Spaß bei der Lektüre!

Der Link am Morgen:
Neues E-Book –
Das minimalistische Leben

Schon wieder gibt es ein neues E-Book von Leo Babauta (das letzte kam erst Ende Juli), diesmal zum Thema Vereinfachung: «The Simple Guide to a Minimalist Life», die einfache Anleitung fürs minimalistische Leben, hat wieder rund 100 Seiten und besteht zum Teil aus wiederverwerteten Artikeln aus seinem Blog zenhabits.net, die überarbeitet und neu zusammengestellt wurden.

Eine Auswahl aus dem Inhalt: » weiterlesen

Der Link am Morgen:
Helvetimail (endlich!)

Gerade erst machte «Helvetwitter», die simple Benutzeroberfläche für Twitter, die Runde, jetzt kommt der Helvetica-Look auch für einen der meistgenutzten Google-Dienste: für Gmail. Läuft problemlos im Firefox- (mit Greasemonkey) und Opera-Browser, allerdings bis jetzt noch nicht unter Safari und Fluid. Dafür verspricht Designer Josef Richter aber auch noch eine Lösung.

Helvetimail (anklicken für größere Ansicht)

Helvetimail (anklicken für größere Ansicht)

» Helvetimail (josefrichter.com, gefunden bei @jkleske)

Hier erscheint jeden Morgen von Montag bis Freitag ein Link zu einem besonders lesenswerten Text rund ums Thema Produktivität. Viel Spaß bei der Lektüre!

Der Link am Morgen:
Helvetwitter

Ihr kennt vielleicht bereits den «Helvetireader» oder «Helvetical» – mittels Design-Skript veränderte Darstellungen des Google-Readers und Google-Kalenders. Nun gibt es auch «Helvetwitter», das dasselbe mit der Webansicht für Twitter macht. Läuft mit Fluid oder Greasemonkey und sieht wirklich schick aus. Ein Hoch auf die Vereinfachung!

» Helvetwitter (josefrichter.com)

Hier erscheint jeden Morgen von Montag bis Freitag ein Link zu einem besonders lesenswerten Text rund ums Thema Produktivität. Viel Spaß bei der Lektüre!

  • Anzeige

     

     


  • Sponsoren

  • Newsletter

    Pflichtfelder
    OK
    Bitte füllen Sie das Feld "E-Mail-Adresse" aus.
    OK
    Bitte geben Sie Ihren Vornamen ein.
    OK
    Bitte geben Sie Ihren Nachnamen ein.