Thema: Dropbox

 

Alle 9 Artikel zum Thema Dropbox auf imgriff.com:

Boxie:
Die schönere und bessere Dropbox-App

Die Dropbox zu verschönern – das hat sich die Mobile App Boxie auf die Fahne geschrieben. Die App ist aber nicht nur schöner, sondern auch besser: Wer viel mit der Dropbox-App arbeitet, wird einige der zusätzlichen Funktionen zu schätzen wissen.

BoxieAuch wenn immer mal wieder einfachere, günstigere oder sicherere Alternativen propagiert werden, so hat sich Dropbox doch für viele als Favorit durchgesetzt, wenn es um das Synchronisieren und Sichern von Dateien geht. Selbstverständlich ist kein Tool perfekt; wir haben Euch bereits gezeigt, wie man Dropbox noch sicherer machen kann und wie Dritte Dateien in die eigene Dropbox laden können. Boxie will nun die iOS-App von Dropbox schöner und besser machen. » weiterlesen

dbinbox:
Ein Posteingang für meine Dropbox

Auch im Jahr 2013 kann es noch ein Problem darstellen, grosse Dateien von einer Person zur anderen zu versenden. Gerade Selbständige, die regelmässig mit Grossunternehmen zusammenarbeiten, kennen das Problem. Der Firmenserver blockiert Mails ab 10MB, und Dienste wie yousendit.com sind gesperrt. So ist es keine Seltenheit, dass man auch mal einen USB-Stick per Post erhält.

Um selbst grosse Dateien zu versenden, gibt es zahlreiche Möglichkeiten, vom eigenen FTP-Server über das Generieren eines Dropbox-Links, mit dem der Empfänger die Datei herunterladen kann. Aber wie kann man grosse Dateien empfangen bzw. es dem Geschäftspartner vereinfachen, grosse Dateien zu versenden? Eine mögliche Lösung, basierend auf Dropbox, ist das Tool dbinbox. Wie der Name andeutet, funktioniert es als Inbox für Dropbox. » weiterlesen

Dropbox für Fortgeschrittene:
Dateien in der Cloud, aber sicher

Vor zwei Wochen habe ich hier auf imgriff.com über die Tools erzählt, mit denen ich arbeite. Meine Aussage, dass ich sämtliche Daten via Dropbox verwalte, hat dabei für einige Diskussionen gesorgt. Grund genug für mich, dieses Thema heute zu vertiefen: Wie kann Dropbox sicher(er) gemacht werden und welche Alternativen zu Dropbox gibt es?

Dropbox ermöglicht es, Daten ganz einfach in der Cloud zu speichern. Der Dienst kann einfach installiert werden und läuft unauffällig im Hintergrund. Die Vorteile liegen auf der Hand: Man hat von überall her via Browser oder App Zugriff auf die Daten. Ordner und Dateien können gemeinsam verwendet oder via Link freigegeben werden. Zudem wird automatisch in der Cloud ein Backup erstellt.

 

So praktisch dies alles ist, so risikoreich ist es natürlich im Prinzip, alle seine Daten auf einem Server in den USA zu speichern. Nicht nur die jüngsten Enthüllungen zu den amerikanischen und britischen Spionage-Tätigkeiten werfen Fragezeichen auf. Auch die Rechtssicherheit in der Cloud und die Vereinbarkeit mit dem (insb. deutschen) Datenschutzrecht ist noch nicht restlos geklärt. » weiterlesen

Dank diesen Tools bin ich noch produktiver:
Meine ganz persönlichen Favoriten

Seit einem halben Jahr schreibe ich hier auf imgriff.com wöchentlich über Tools und Apps, die unser (Arbeits-)Leben einfacher und produktiver machen. Auch wenn ich täglich auf der Suche nach neuen Tools bin, ist es natürlich nicht so, dass ich alle getesteten Tools täglich nutze. Einige fallen direkt nach der Testphase wieder weg, andere geraten später in Vergessenheit. Doch welches sind nun meine persönlichen Langzeit-Favoriten?

Zuerst ein paar Worte zur Hardware: Hier bin ich sehr standardmässig unterwegs und vertraue primär auf mein MacBook Pro (im Büro mit einem zusätzlichen Bildschirm) und auf ein iPhone 4. Das iPad 2 ist zwar auch mein ständiger Begleiter, ich verwende es aber fast ausschliesslich zum Lesen meiner Tageszeitungen. Als wirkliches Arbeitsinstrument konnte es sich nie durchsetzen; es leistet aber immer mal wieder gute Dienste bei Sitzungen, zu denen ich den Laptop nicht mitnehmen will.

Konsequent: Alles in der Cloud

Nun zur Software: Meine Daten sind seit 2008 komplett in der Dropbox - inklusive Steuererklärung, Geschäftsdokumente und iTunes-Bibliothek. Auch wenn es mittlerweile sicherere und günstigere Anbieter gibt, überzeugt mich Dropbox immer noch durch seine Einfachheit und Zuverlässigkeit. Allerdings erstelle ich immer weniger eigentliche Dokumente, sondern nutze für vieles den Klassiker Evernote. » weiterlesen

Fargo:
Umfangreiche Listen anlegen und verwalten

Mit Fargo stellen wir euch wieder ein web-basiertes Notiz-Tool vor, das aber den Fokus auf Listen und Gliederungen legt. Als Besonderheit speichert das Tool die Notizen im offenen OPML-Standard und synchronisiert die Dateien via Dropbox.

Schreib-Apps haben Hochkonjunktur: Nachdem wir bereits den iA Writer und Draft vorgestellt haben, ist heute das kostenlose Fargo an der Reihe. Gemäss Eigenbeschreibung handelt es sich um einen «Outliner», also um ein Tool für Gliederungen und Brainstormings. Fargo ist der grosse Bruder vom Little Outliner, der bereits länger auf dem Markt ist, aber im Gegensatz zu Fargo keine Formatierungen zulässt.

Pendant zu Workflowy

Im Look und Funktionsumfang erinnert Fargo stark an Workflowy. Die App ist intuitiv zu bedienen, und schnell sind die ersten Listenelemente erfasst. Ähnlich wie in Microsoft Word oder ähnlichen Programmen kann mit dem Tabulator der Einzug bzw. die Ebene geändert werden. Fargo fokussiert auf das Wesentliche, sprich den Inhalt, und lässt nur minimale Formatierungen zu. Konkret kann man den Text fett oder kursiv formatieren, Links hinzufügen bzw. hinterlegen. » weiterlesen

Automator (Mac OS):
Datensicherung nie mehr vergessen

Auch schon mal einen Backup vergessen? Auf Mac OS hilft der Apple Automator bei routinemässiger Kleinarbeit, die gerne vergessen geht. Ein Anwendungsbeispiel und eine Anleitung.

Zusammen mit meiner Frau betreibe ich zwei Kindermode-Label. Buchhaltung und Faktura (Rechnungen schreiben) erledigen wir mit zwei wunderschönen und einfachen Programmen auf ihrem iMac (Umsatz erledigt die Buchhaltung, Invoice3 das Rechnungen schreiben). Am Mac habe ich eine externe Festplatte mit 2 TeraByte angeschlossen, die mit Time Machine für regelmäßige Backups sorgt. Falls der Mac spinnt, gibt’s also die Backups. Was aber, wenn wir in unserer Wohnung warme Inventur machen (sprich: ein Feuer ausbricht)? Was, wenn jemand bei uns einsteigt und Mac UND externe Festplatte mitnimmt? » weiterlesen

BoxCryptor:
Bessere Verschlüsselung für DropBox

BoxCryptor verschlüsselt Daten, die man in der Cloud speichert. Beim Speichern wird das File automatisch verschlüsselt beziehungsweise entschlüsselt, wenn man die Datei lesen will. Gerade bei DropBox wird die Verschlüsselung als mangelhaft beurteilt – hier hilft BoxCryptor. Das in Deutschland entwickelte BoxCrpytor läuft auf Windows und befindet sich in einer frühen Alpha-Phase. Läuft es dann mal, dürfte das Potenzial nicht zu unterschätzen sein.

Tool Time: Wir stellen jeden Tag ein Software-Tool oder einen Webdienst aus dem Bereich Produktivität vor. Tipps gerne an tipps.imgriff (at) blogwerk.com.

Browser synchronisieren:
Von Delicious bis Xmarks

Wer an mehr als einem Computer arbeitet, weiß die Synchronisation von Browser-Einstellungen und Add-ons, Lesezeichen und eventuell Passwörtern zu schätzen. Eine gute Übersicht über die verschiedenen Möglichkeiten von Delicious bis zu Xmarks gibt es bei «Dr. Web» – und am Ende der Liste auch noch ein paar Sätze zur allgemeinen Synchronisation von Daten über den sehr gelungenen Dienst Dropbox:

» Arbeitsplätze synchronisieren – Tools für Digitalnomaden (drweb.de)

Hier erscheint jeden Tag von Montag bis Freitag ein Link zu einem besonders lesenswerten Text rund ums Thema Produktivität. Viel Spaß bei der Lektüre!

Der Link am Morgen:
Dropbox zum Passwort-Synchen

Dropbox ist ein sehr clever gemachter Hosting-Service für Dateien jeder Art – unsere Schwesterblogs netzwertig.com (“noch nicht perfekt, aber nah dran”) und neuerdings.com (“so einfach wie genial”) haben den Dienst bereits angemessen gewürdigt. Lifehacker.com hat nun beschrieben, wie man Dropbox nicht nur zum Ablegen und Verteilen von Dateien, sondern auch zum Synchronisieren von Passwörtern zwischen verschiedenen Rechnern nutzen kann – und das klingt gar nicht mal schwer:

» How to Use Dropbox as the Ultimate Password Syncer [lifehacker.com]

Hier erscheint jeden Morgen von Montag bis Freitag ein ausgewählter Link zu einem gelungenen Text rund ums Thema Produktivität. Viel Spaß bei der Lektüre!

  • Anzeige

     

     


  • Sponsoren

  • Newsletter

    Pflichtfelder
    OK
    Bitte füllen Sie das Feld "E-Mail-Adresse" aus.
    OK
    Bitte geben Sie Ihren Vornamen ein.
    OK
    Bitte geben Sie Ihren Nachnamen ein.