Flexiglass:
Programmfenster anordnen und den Überblick behalten

Der Bildschirm wird mit unzähligen geöffneten Programmen leicht unübersichtlich. Mit Flexiglass können Programmfenster schnell und einfach übersichtlich angeordnet werden. Denn: Ordnung gehört zu den Grundbedingungen für produktives Arbeiten.

flexiglass_150Produktivität hat sehr viel mit Organisation zu tun. Nicht umsonst haben wir hier auf imgriff.com eine eigene Kategorie «Organisation». Und zu Organisation gehört für mich auch Ordnung. Hier mag es durchaus abweichende Meinungen geben, und einige sehen sich vielleicht als Genie, das das Chaos überblickt und erst dann richtig auf Touren kommt. Für den Rest von uns hilft Ordnung, um fokussierter und damit produktiver zu arbeiten. » weiterlesen

Sommer im (Home-)Office:
Strategien, um auch bei 32 Grad Dinge erledigt zu bekommen

Zu kalte Räume bremsen die Produktivität. Zu warme aber erst recht. Wenn sich die Arbeitsräume unangenehm aufheizen, sind kleine Änderungen der Zeiteinteilung und Planung sinnvoll. Und manchmal darf man auch einfach mit gutem Gewissen einen Gang runterschalten.

Der Sommer steht vor der Tür, und damit die latente Chance/Gefahr übermäßiger, die Produktivität bremsender Hitze. Speziell Freelancer und Heimarbeiter könnten dann in arge Bedrängnis geraten, wenn sie nicht das Glück haben, in einem klimatisierten Büro zu sitzen. Wenn sich das heimische Arbeitszimmer im Laufe des Tages auf über 30 Grad erhitzt, dann kann sich selbst eine an einem »normalen« Tag locker in ein paar Stunden abzuarbeitende Aufgabenliste zu einer schier unüberwindbaren Herausforderung entwickeln. » weiterlesen

In eigener Sache:
Danke an unsere Sponsoren!

Die Blogs von Blogwerk sind eines der führenden Blog-Netzwerke im deutschsprachigen Raum. Möglich wird unsere Arbeit durch unsere Leserinnen und Leser sowie dank unserer Sponsoren.

Einmal pro Monat wollen wir Euch darum unsere Sponsoren näher vorstellen – Ihr findet in diesem Posting eine kurze Beschreibung der Unternehmen. Firmen, die sich und ihre Dienstleistungen und Produkte ebenfalls auf einem der Themenblogs präsentieren wollen, erhalten hier mehr Informationen.

Wir sagen auch in diesem Monat: Vielen Dank an alle, die uns lesen, mit uns diskutieren und uns unterstützen! » weiterlesen

Energieeffizient arbeiten:
Was wir vom Umweltschutz für produktiveres Arbeiten lernen können

Ressourcenschonendes Arbeiten liegt im Trend. Das ist nicht nur unter ökologischen Gesichtspunkten interessant, sondern betrifft auch unsere Arbeitsproduktivität. Ansätze, wie sich Nachhaltigkeit aus dem Umweltschutz auf unsere Arbeitsweise übertragen lässt.

ITER, bioclimatic building designed by César Ruiz-LarreaKürzlich habe ich bei einer Pressereise nach Teneriffa in einer bioklimatischen Ökohaus-Siedlung übernachtet – und mich dabei mit dem Thema Energieeffizienz auseinandergesetzt.

Öko-Trend bei der Arbeit

Die Rückbesinnung auf natürliche Ressourcen und nachhaltiges Wirtschaften liegt im Trend. Das gilt aber nicht nur für den Umgang mit unserer Umwelt, sondern auch für uns selbst; ja, es lässt sich sogar auf unsere Arbeit übertragen. Energieeffizient und nachhaltig arbeiten heißt nämlich ressourcenschonender, angenehmer – und letztendlich auch produktiver und besser arbeiten. » weiterlesen

AllSeeingEye:
Besuchte Websites einfach wiederfinden

Das Organisieren von Informationen ist insbesondere online eine Herausforderung. AllSeeingEye speichert den Text von allen besuchten Websites, damit wir diesen einen interessanten Artikel von letzter Woche einfacher wieder finden.

allseeingeye_150Jeden Tag durchforsten wir das Internet und besuchen unzählige Websites. Immer auf der Suche nach spannenden Artikeln, interessanten Statistiken, Bildmaterial für einen Artikel etc. Schnell kommen da an einem Tag Dutzende besuchte Websites zusammen. Wie ich letzte Woche geschrieben habe, befassen sich viele neue Tools mit der Frage, wie wir Informationen und Wissen am besten organisieren können. » weiterlesen

Werbung Triage – Sortieren nach Dringlichkeit

Der vor allem in der Betriebswirtschaftslehre bekannt gewordene Begriff „Triage“ stammt von dem französischen Verb „trier“ was mit „sortieren, sichten“ übersetzt werden kann. Triage beschreibt demnach zunächst einmal das allgemeine Konzept „Sortieren nach Dringlichkeit“.

Multitasking in Beruf und Privatleben – Zeitmanagement als Alternative

Multitasking oder Zeitmanagement mit Priorisierung von Aufgaben | Bildquelle:
colourbox.com

Triage – Der Ursprung des Triageprozesses

Überraschenderweise findet der Triageprozess seinen Ursprung in der Kaffeeverarbeitung. So wurde und wird das Prinzip des Sortierens nach Qualität natürlich auch in der Kaffeeherstellung angewendet. Wenn auch die Tätigkeit des Triagierens heute nicht mehr explizit benannt wird, findet sich in der Kaffeeverarbeitung trotzdem immer noch der Begriff “Triage” als eine Bezeichnung für die minderwertigste Kaffeesorte, die aussortiert wurde und somit letzte Priorität hatte. » weiterlesen

Social Bookmarking:
Produktiver durch Langzeit-Investment

Strategien zur Produktivitätssteigerung können manchmal erst mit Verzögerung ihre volle Wirkung entfalten. Ein Beispiel hierfür ist Social Bookmarking. Ein Erfahrungsbericht nach über 21.000 gespeicherten Links.

BookmarkingWer von heute auf morgen die eigene Produktivität erhöhen möchte, der hat unzählige Möglichkeiten. Doch nebst den kurzfristigen Schritten gibt es auch produktivitätssteigernde Maßnahmen, die ihre volle Wirkung erst über einen längeren Zeitraum entfalten. Eine solche ist konsequentes (Social) Bookmarking mit dem Zweck, Informationen, Artikel oder Websites später schneller wiederzufinden.

Im Oktober 2007 speicherte ich meinen ersten Link bei einem Social-Bookmarking-Portal. Später, nach einigem Austesten verschiedener Dienste, importierte ich mein Archiv zu Diigo, das ich noch heute nutze (ein anderer beliebter Service dieser Art ist Pinboard). Gerade habe ich die Marke von 21.000 Bookmarks durchbrochen. Momentan speichere ich im Durchschnitt etwa ein Dutzend Links pro Tag. Zumeist sind es Artikel zu Themenbereichen und Nachrichten, die ich in meiner Rolle als Redakteur von netzwertig.com im Blick behalten muss. » weiterlesen

Warum Powernapping produktiver macht:
Das sagt die Wissenschaft

Viele würden, wenn sie könnten, gerne Mittagsschlaf halten. Warum diese Gewohnheit sogar produktiver macht, belegen nun auch Studien.

epSos.de bei flickr.com (CC BY 2.0)Schlafen ist ein echtes Dauerbrenner-Thema bei imgriff.com, das kann man auch an den Kommentaren immer wieder ablesen. In meinem eigenen etwas ironischen Beitrag zu dem Thema habe ich mich mit der Frage beschäftigt, wo man im Büro mal am besten ein Nickerchen machen könnte. Einer unserer Leser hat damals kommentiert, wie er das handhabt:

»Ich habe zum Glück ein Einzelbüro und eine Klappliege im Schrank. Außerdem bin ich in der Wissenschaft tätig, so dass ich kaum ‘Kundenverkehr’ habe. In den ‘Ruhezeiten’ wird das Büro einfach abgeschlossen.«

Ein anderer Leser berichtet davon, wie er sich mittags mal 15 Minuten auf die Toilette zurückgezogen hat, um zu schlafen. Und auch sonst fand mein Beitrag übers »Schlafen im Büro« ungeteilte Zustimmung. Man sieht daran, wie wichtig das Thema unseren Lesern ist. » weiterlesen

Tools:
Wo bleiben die revolutionären Produktivitätstools?

Es erscheinen zwar laufend neue Produktivitätstools. Diese sind aber kaum besser als die existierenden Tools oder lösen oft nur oberflächliche Probleme. Dabei zeigen Kommentare unserer Leser, dass eine Nachfrage nach wirklich innovativen Tools besteht – etwa, wenn es um Sicherheitsbedürfnisse geht.

appstore_150Seit 1,5 Jahren präsentiere ich an dieser Stelle wöchentlich ein Tool, das uns produktiver oder zumindest das Arbeiten schöner machen soll. Meine Co-Autoren haben sich in dieser Zeit mehr als einmal lustig darüber gemacht, dass ich bei imgriff.com den einfachsten Job hätte: Es reiche ja, einfach in den Mac App Store zu schauen, irgendein neues Tool auszuwählen und darüber zu schreiben. Selbstverständlich sieht die Realität anders aus.

In der Tat herrscht kein Mangel an digitalen Helferlein, die uns weismachen wollen, dass wir dank ihnen nun endlich ganz fokussiert arbeiten, uns nie mehr ablenken lassen und keine wichtigen Aufgaben mehr vergessen. Jede Woche erscheinen unzählige neue Tools, und wahrscheinlich erhoffen sich die Entwickler jeweils, das neue Evernote oder die neue Dropbox auf den Markt zu bringen. Ich würde Euch diese noch so gerne hier vorstellen, aber immer seltener überzeugt mich eine Neuerscheinung. » weiterlesen

Zu viele Kabel auf dem Schreibtisch:
Der Kabelsalat verschwindet in einer eleganten Box

Ich erinnere mich an Zeiten vor Smartphone und Tablet, da hatte ich zwei, maximal drei Kabel auf dem Schreibtisch. Heute – ich habe nachgezählt – sind es sechsundzwanzig! 26 Kabel mit unterschiedlichen Funktionen, Längen, Dicken und Farben. Da ist der Kabelsalat vorprogrammiert. Aber es gibt eine Lösung.

vorher_webVielen von Euch wird es so gehen wie mir: viel zu viele Kabel auf dem Schreibtisch. Das Problem ist aber nicht der Kabelsalat an sich. Den konnte ich hinter dem Bildschirm des aufgeklappten MacBooks verstecken. Was mindestens genauso ärgerlich ist, ist der Staub unter, zwischen und auf den Kabeln und Steckdosenleisten und die umständliche Art, wie man den Stab wegwischen, -wedeln und/oder -saugen muss – ich weiss aus eigener Erfahrung, wie schnell eine Micro-SD-Karte im Staubsauger verschwunden ist!

Endlich habe ich eine perfekte annähernd perfekte Lösung gefunden und umgesetzt. » weiterlesen

  • Anzeige

     

     


  • Sponsoren

  • Newsletter

    Pflichtfelder
    OK
    Bitte füllen Sie das Feld "E-Mail-Adresse" aus.
    OK
    Bitte geben Sie Ihren Vornamen ein.
    OK
    Bitte geben Sie Ihren Nachnamen ein.