Gesundheitsinformationen verwalten

Technologiefirmen entdecken den Gesundheitsmarkt: Seit kurzem bietet Microsoft ein Tool zur Verwaltung der eigenen Krankenakte an.

Mit dem Service Health Vault werden die Informationen über die Gesundheit der ganzen Familie gesammelt und an einem zentralen Ort verwaltet. Die zusammengetragenen Angaben können für Ärzte freigegeben werden, welche im Gegenzug Dokumente über diesen Kanal übermitteln können. Bisher beteiligen sich jedoch erst wenige Partnerorganisationen an der Plattform. Abgerundet wird das Angebot durch eine Suchfunktion für medizinische Informationen.

Es stellt sich grundsätzlich die Frage, ob man derart vertrauliche Informationen überhaupt an eine Firma weitergeben sollte. » weiterlesen

Der Link am Morgen:
Der grüne Computer

Heute ist Blog Action Day: 15.000 Blogger haben sich vorgenommen, heute über das Thema Umweltschutz zu schreiben. Stellvertretend für sehr viele also hier ein Link zu einer Blog-Action-Day-Liste mit 20 Tipps, wie man durch die Benutzung des Computers etwas für die Umwelt tun kann:

» 20 Simple Ways to Help the Environment by Using Your Computer (positivityblog.com, Henrik Edberg)

Hier erscheint jeden Morgen von Montag bis Freitag ein ausgewählter Link zu einem gelungenen Text rund ums Thema Produktivität. Viel Spaß bei der Lektüre!

Der Link am Morgen:
Keine Mails am Freitag

Judi Sohn von webworkerdaily.com verweist auf einen Artikel im Wall Street Journal, in dem über “no email fridays” in amerikanischen Unternehmen berichtet wird. Einige Firmen experimentieren demnach mit E-Mail-losen Freitagen, Tagen, an denen es den Angestellten höchstens erlaubt sei, auf Kundenanfragen zu antworten. Interne Kommunikation per Mail dagegen: Verboten.

Ob das ein sinnvoller Weg ist? Ich halte den Tipp, Mails nur zweimal am Tag zu festgelegten Zeiten abzurufen und zu beantworten, für deutlich hilfreicher.

» Is This a Way to Break the Email Overload Problem? (webworkerdaily.com, Judi Sohn)

Hier erscheint jeden Morgen von Montag bis Freitag ein ausgewählter Link zu einem gelungenen Text rund ums Thema Produktivität. Viel Spaß bei der Lektüre!

Geschäftsführer zum Ausdrucken

David Seah ist freiberuflicher Designer. Als Freelancer weist ihm kein CEO den Weg. Darum hat er sich kurzerhand einen eigenen Geschäftsführer zum Ausdrucken geschaffen. Aus dieser Idee entstand eine ganze Reihe von Druckvorlagen, die nicht nur nützlich, sondern auch schön anzusehen sind.

  • Der Concrete Goal Tracker etwa hilft dabei, sich auf das Wesentliche zu konzentrieren. Je nach ihrem Wert werden verschiedenen Aufgaben mehr oder weniger Punkte zugewiesen. Am Ende des Tages erhält man durch Zusammenzählen der Punkte erledigter Aufgaben ein Summe, die man als Produktivitätsmaß verstehen kann.
  • Um Termine im Blick zu behalten, kommt ein einfacher Kalender (Excel) mit Jahresansicht zum Einsatz.
  • » weiterlesen

Der Link am Morgen:
Zeit zu kündigen

Wenn man morgens nicht aus dem Bett kommt, muss das nicht daran liegen, dass man kein Frühaufsteher-Typ ist; es könnte auch der Job sein, der einem den guten Start in den Tag vermasselt. Jochen Mai hat acht Zeichen aufgelistet, die zeigen, dass eine Kündigung womöglich an der Zeit ist:

» Gute Acht – Wann es Zeit ist, den Job zu wechseln (Karrierebibel, Jochen Mai)

Hier erscheint jeden Morgen von Montag bis Freitag ein ausgewählter Link zu einem gelungenen Text rund ums Thema Produktivität. Viel Spaß bei der Lektüre!

Das Taschenbüro

Hat man unterwegs Zugang zu einem Rechner, braucht man den eigenen Laptop nicht notwendigerweise mit sich herumschleppen. Es reicht ein USB-Stick mit den wichtigsten Programmen.

Mit einem USB-Stick und den entsprechenden Portable-Versionen der verwendeten Programme hat man sein portables Büro immer dabei. Zumindest den digitalen Teil des Büros. Diese Portable-Versionen erlauben die Nutzung der Programme ohne die sonst notwendige Installation. Die Einrichtung kostet kein Geld und nur wenig Zeit.

» weiterlesen

Der Link am Morgen:
Wie man Kontakt zu Freunden hält

Wieso verlieren wir manchmal den Kontakt zu Menschen, die uns eigentlich sehr am Herzen liegen? Das fragt und beantwortet Ray Blake in seinem Blog und entwickelt dann ein “KIT-System” (Keep In Touch) aus Terminen im Kalender und unterschiedlichen Frequenzen je nach Art des Kontaktes:

» A system to keep in touch with people (Working On Me, Ray Blake, gefunden auf Ian’s Messy Desk)

Hier erscheint jeden Morgen von Montag bis Freitag ein ausgewählter Link zu einem gelungenen Text rund ums Thema Produktivität. Viel Spaß bei der Lektüre!

[Video] Tim Ferriss:
Weniger ist Mehr

Tim Ferriss, Autor von “The 4-Hour Workweek”, spricht in diesem kurzen Video über den Umgang mit Emails, die 80/20-Regel und das Outsourcen auch alltäglicher Arbeiten:

(5:30min)

Über das Konzept von Ferriss, sein Buch und die etwas zweifelhaften Teile davon haben wir hier schon einmal ausführlich berichtet: The 4-Hour Workweek – Der nächste Produktivitätshype

(via Lifehacker)

Der Link am Morgen:
Mail-Missverständnisse vermeiden

Neulich haben wir hier bereits ein paar Tipps zum besseren E-Mail-Verkehr vorgestellt – darüber, wie man insbesondere Missverständnisse beim Mailen vermeidet, schreibt nun Stephan List im Toolblog:

» Fehlkommunikation in e-Mails (toolblog.de)

Hier erscheint jeden Morgen von Montag bis Freitag ein ausgewählter Link zu einem gelungenen Text rund ums Thema Produktivität. Viel Spaß bei der Lektüre!

Die Umwelt schonen – und Geld dabei sparen

Computer sind Stromfresser und belasten dadurch die Umwelt. Mit ein paar einfachen Massnahmen lässt sich aber bereits was tun – nicht nur für die Natur, sondern auch für den eigenen Geldbeutel.

Der Programmierer Jeff Atwood hat gemessen, dass der Dauerbetrieb seines Servers jährlich 200 Dollar verschlingt. Er schlägt daher verschiedene Möglichkeiten vor, um die Betriebskosten zu senken. Eine weitere, umfangreichere Liste zum Thema hat Tim Fehlman zusammengestellt. Seine Empfehlungen lassen sich auf zwei Grundregeln verdichten:
» weiterlesen