Die Email-Fähigkeiten testen

Tipps zur effektiven Bearbeitung von Emails sind ein Standardthema nicht nur in unserem kleinen Produktivitätsblog hier. Die “Stiftung Produktive Schweiz” (ja, sowas gibt’s) bietet auf ihrer Website einen Test an, mit dem man herausfinden kann, wie weit man es schon gebracht hat im Umgang mit der Inbox:

Anhand Ihrer Antworten auf 15 Fragen möchten wir Ihnen mit individuellen Tipps einen produktiveren Einsatz von E-Mails ermöglichen.
Die Antworten werden automatisch ausgewertet und Sie erhalten sofort Ihre persönlichen Tipps.

In den Fragen finden sich einige bekannte Regeln wieder, etwa die, Emails sofort zu beantworten, wenn das weniger als zwei Minuten dauert; viele Punkte zielen außerdem auf den Einsatz von Mails im Unternehmen ab. Ihr wisst schon: Die rundgemailten YouTube-Links.

10 Minuten dauert das Ganze, 67 Prozent Emailproduktivität habe ich eben erreicht. Da war ich wohl zu ehrlich …

» Zum Test “E-Mail-Management”

Der Link am Morgen:
Licht aus auf dem Desktop!

Wir haben hier schon mal über die puristische Schreibsoftware WriteRoom geschrieben – einen ähnlichen “Ablenkungskiller” hat Hans Dorsch nun in seinem Blog gezeigt: Das Programm Think (für Mac OS X) dunkelt alle geöffneten Fenster ab außer dem, in dem man gerade arbeitet. Farbe und Transparenz lassen sich einstellen.

» Think macht dunkel [macprofessionell.de]

Hier erscheint jeden Morgen von Montag bis Freitag ein ausgewählter Link zu einem gelungenen Text rund ums Thema Produktivität. Viel Spaß bei der Lektüre!

Umfrage:
Nutzt Ihr GTD erfolgreich?

Schon lange wartet unsere Serie zu “Getting Things Done” auf ihren Abschluss, damit wir uns dann voller Wonne den zahlreichen Tools zur Umsetzung widmen können. Vorher aber möchten wir noch wissen, auf welchem Stand Ihr überhaupt seid. Sind wir hier ein Haufen wasserklarer Geister, um mit David Allen zu formulieren, oder doch alle gescheiterte Anfänger? Bitte schreitet zur Abstimmung:

SurveyTake Our Poll

Erläuterungen und andere Antworten gerne in die Kommentare; vielen Dank!

Der Link am Morgen:
Die 10 Mac-Mythen

Heute ausnahmsweise mal ein Link ins eigene Haus: Fürs Blogwerk-Blog neuerdings.com hat Andreas Göldi ein Jahr nach seinem Wechsel von Windows auf Mac die “10 Mac-Mythen” aufgelistet. Zum Beispiel:

Mythos Nr. 2: Macs sind viel benutzerfreundlicher als Windows

oder

Mythos Nr. 8: Macs sind viel besser für kreative, PCs für ernsthafte Anwendungen

oder auch

Mythos Nr. 4: Macs stürzen nie ab

» Umstieg von Windows auf Mac – Die 10 Mac-Mythen [neuerdings.com]

Hier erscheint jeden Morgen von Montag bis Freitag ein ausgewählter Link zu einem gelungenen Text rund ums Thema Produktivität. Viel Spaß bei der Lektüre!

Windows:
Prozesse direkt in Taskleiste löschen

Immer wieder entdecke ich nützliche Freewareprogramme, bei denen ich mich frage, warum deren Funktionen nicht direkt mit dem Betriebssystem kommen. Der Task Killer ist so ein Fall.

Der Task Killer sitzt mit einem gemütlichen Totenkopf als Symbol im Systemtray von Windows. Mit einem Klick auf den Task Killer werden alle zur Zeit ausgeführten Prozesse und Programme und deren Memoryverbrauch angezeigt. Quasi eine schneller zu erreichende, bessere Version des Windows Task Managers.

» weiterlesen

Links am Morgen:
InstantMessaging, nützliche Gadgets & Strom

Heute nicht ein, nicht zwei sondern ganze drei Links. Superlinkdienstag:

» The 7 deadly sins of instant messaging | 43 Folders

Chanpory geht auf 43 Folders der Frage nach, wie man InstantMessaging nutzten kann und trotzdem Dinge fertig bekommt.

Do not expect a response
After sending someone an IM, never expect a quick response or any at all. The beauty of IM is that it lets you have ?slow conversations,? allowing people to respond whenever they want.

 

» Great Gear and Gift Ideas for Mobile Web Workers « Web Worker Daily

Ah, Gadgets. Eigentlich was für unsere Kollegen von neuerdings. WebWorkerDaily haben eine feine Liste an Gadgets zusammengestellt, die dem geneigten digitalen Böhmen die Arbeit erleichtern. Vom USB-Stick mit Encryption bis zum per USB angetriebenen Kühler.

 

» Howstuffworks “How many things can you plug into an electrical outlet before it catches fire?”

Weihnachten steht vor der Tür (Jaja, 5? ins Phrasenschwein..). Da kommt dieser Artikel genau richtig. Howstuffworks geht der Frage nach, wieviele Schwibbögen man sich ins Fenster hängen kann bevor es dunkel wird (oder so ähnlich). (via)

Say you’re using 2,000 watts of power with your holiday lights and other decorations. You divide that number by the volts in your house (usually 120) and you come up with 16.6 amps of current that you’re using. With a 20 amp electrical outlet, you’re using around 80 percent of the available current, which is the most you should be using per circuit.

 


Hier erscheint jeden Morgen von Montag bis Freitag ein oder mehr ausgewählte Links zu gelungenen Texten rund ums Thema Produktivität – viel Spaß bei der Frühstückslektüre!

Die Wahrheit über die 4-Stunden-Arbeitswoche

Manchmal ist es eben eine Frage der Definition

: Tim Ferriss, Autor des Buchs “The 4 Hour Workweek” (mehr dazu hier und ein Video mit Ferriss hier), hat gegenüber der New York Times erklärt, wie das genau ist mit den vier Stunden: Auf diese verheißend niedrige Zahl nämlich kommt Ferriss, indem er nur die Arbeitszeit für seine Firma zählt. Alles andere – Promotion für sein Buch, Vorträge auf Konferenzen und das Schreiben für sein Blog – bezeichnet er nicht als “Arbeit”.

Nun sind natürlich 4 Stunden pro Woche noch immer eine relativ schlanke Stundenzahl, um damit eine Firma zu leiten; aber es stehen keine 164 Wochenstunden Freizeit auf der anderen Seite. Beruhigend zu wissen.

» Hier entlang zum Artikel in der New York Times

[Entdeckt bei lifehacker.com]

Der Link am Morgen:
Ideen für kleine Räume

12 Ideen, wie man in kleinen Räumen Stauraum Schaffen kann, bringt das Blog “Wies Bread”. Natürlich auch dabei: Der Klassiker mit den Tassenhaken in der Küche.

Small Space Survival Strategies [wisebread.com]

Hier erscheint jeden Morgen von Montag bis Freitag ein ausgewählter Link zu einem gelungenen Text rund ums Thema Produktivität. Viel Spaß bei der Lektüre!

Der Link am Morgen:
Vorschau auf den neuen Firefox

Erste Eindrücke des neuen Firefox-Browsers lieferte lifehacker.com gestern. Interessant vor allem: Das Prinzip des Taggens wurde nun auch fürs stinknormale Bookmarken im Browser umgesetzt.

» Screenshot Tour – First Look at Firefox 3.0 (lifehacker.com)

Hier erscheint jeden Morgen von Montag bis Freitag ein ausgewählter Link zu einem gelungenen Text rund ums Thema Produktivität. Viel Spaß bei der Lektüre!

Sind iPhone-Käufer anwesend?

Eigentlich muss es ja ein komfortabler Traum für jeden Mac-Nutzer sein, das iPhone. Müheloser als auf die iPod-Art kann man seine Termine (iCal) und Kontakte (Adressbuch) wohl kaum zwischen Mobiltelefon und Rechner synchronisieren. Dasselbe System, dieselbe gewohnte Umgebung hier wie da.

Nur: Der Tanker Telekom scheint nicht in der Lage zu sein, auch nur annähernd eine solche Hype-Stimmung zu schaffen wie es weiland Apple und AT&T in den USA gelungen ist. Ich kann mir jedenfalls nicht vorstellen, dass morgen früh Menschen vor dem etwas schrabbeligen T-Punkt bei mir um die Ecke Schlange stehen werden, um den “Breitband-iPod” zu erwerben (ich meine: jedenfalls nicht über das in T-Punkten übliche Maß an Schlangestehen hinaus).

Deshalb will ich wissen: Sind Apple-Jünger unter unseren Lesern, die vorhaben, morgen ihre Arbeitsumgebung endgültig durchzustilisieren? Oder passt Euch der Tarif nicht? Wartet Ihr auf bessere Angebote?

P.S.: Nebenan bei neuerdings.com berichten heute abend Hans Dorsch und Christin Heuser live aus Köln vom iPhone-Launch-Event.

  • Sponsoren

  • Newsletter

    Pflichtfelder
    OK
    Bitte füllen Sie das Feld "E-Mail-Adresse" aus.
    OK
    Bitte geben Sie Ihren Vornamen ein.
    OK
    Bitte geben Sie Ihren Nachnamen ein.