Ink:
Gekritzel digital

Die heute präsentierte App ist so simpel, dass sie eigentlich in zwei Sätzen erklärt wäre. Sie stellt aber einen wichtigen Schritt in Richtung papierloses Büro dar. Darum verdient «Ink» eine etwas ausführlichere Erwähnung.

Ich versuche, wann immer möglich papierlos zu arbeiten. Für die meisten Aktivitäten hat sich bei mir der Klassiker Evernote etabliert. Manchmal muss es aber mehr als reiner Text sein; wenn ich z.B. irgendetwas kurz visualisieren und skizzieren will. Auch für temporäre Notizen will ich nicht immer eine Evernote-Notiz anlegen. In solchen Fällen war bislang der Griff zum Notizpapier (oder im Restaurant zur Serviette) naheliegend.

Selbstverständlich gibt es auch dafür digitale Alternativen, allerdings bisher erst für das iPad: Die bekanntesten heissen Bamboo, Paper, Penultimate und Noteshelf. Für das iPhone fehlte bislang ein Äquivalent.

Ink für iOS tritt nun an, diese Lücke zu schliessen. Im Wesentlichen bietet die App einfach eine weisse Fläche, auf der mit dem Finger oder einem Stylus geschrieben und gezeichnet werden kann. Der Funktionsumfang ist dabei im positiven Sinn reduziert. Es können keine Farben gewählt oder einzelne Striche wieder gelöscht werden. Folgende Optionen stehen zur Verfügung: Kopieren, drucken, versenden (Mail, Twitter, Facebook), speichern.

Ink wurde von Minimal Tools entwickelt und ist kostenlos im App Store erhältlich. Die App läuft natürlich auch auf dem iPad. Dort bevorzuge ich aber eine der oben erwähnten Alternativen. Vom gleichen Team stammt übrigens auch die minimale Notiz-App Pop.

 

Bild: minimaltools.com

 

Patrick Mollet

Unternehmer, Publizist, Liberaler, Squasher, EVZ-Fan.

 

Aktuell unterstützt er mit seinem Startup Eqipia Arbeitgeber dabei, dank den Netzwerken ihrer Mitarbeiter besser und einfacher zu rekrutieren.

Mehr lesen

Boxie: Die schönere und bessere Dropbox-App

11.4.2014, 0 KommentareBoxie:
Die schönere und bessere Dropbox-App

Die Dropbox zu verschönern - das hat sich die Mobile App Boxie auf die Fahne geschrieben. Die App ist aber nicht nur schöner, sondern auch besser: Wer viel mit der Dropbox-App arbeitet, wird einige der zusätzlichen Funktionen zu schätzen wissen.

Zippy: Der Prokrastination auf den Zahn gefühlt

28.2.2014, 3 KommentareZippy:
Der Prokrastination auf den Zahn gefühlt

Und gerade wenn man das Gefühl hat, dass sämtliche Varianten von Task-Managern ausgeschöpft sind, erscheint wieder eine App mit einem neuen Twist: Zippy lässt den Benutzer sehr einfach To-Dos verschieben, präsentiert ihm aber auch gnadenlos die Statistik seiner Prokrastination.

Speed Reading: Diese Apps helfen beim Training

11.10.2013, 2 KommentareSpeed Reading:
Diese Apps helfen beim Training

In unserer Informationsgesellschaft ist die Aufnahme und Verarbeitung von Informationen eine Kernkompetenz, um erfolgreich zu sein. Rasch Texte lesen zu können hilft uns, produktiver zu werden, und Schnelllesen lässt sich sogar mit Apps trainieren.

Whitespace fürs iPhone: Kann mehr als die Notiz-App, ist einfacher als Evernote

20.9.2013, 1 KommentareWhitespace fürs iPhone:
Kann mehr als die Notiz-App, ist einfacher als Evernote

Evernote-Aficionados müssen an dieser Stelle nicht weiterlesen. Wer aber regelmässig auf dem iPhone Notizen erstellt und etwas mehr Funktionen möchte als mit der Standard-Notizen-App, sollte sich Whitespace anschauen. Ich habe diese einfache und ansprechende App unter die Lupe genommen. Sie hat mich allerdings nur teilweise überzeugt.

Scapple: Raffinierter als der Notizblock, freier als die Mindmap

17.5.2013, 4 KommentareScapple:
Raffinierter als der Notizblock, freier als die Mindmap

Scapple will den Markt der Mindmap-Programme aufmischen. Der Clou: Das Brainstorming muss nicht mehr linear von der Mitte heraus erfolgen. Jede Idee ist gleichwertig und kann mit einer anderen verbunden werden.

Scrible: Webseiten mit Notizen versehen

13.5.2011, 2 KommentareScrible:
Webseiten mit Notizen versehen

Scrible ist ein Dienst, um Webseiten mit Notizen oder farbigem Leuchtstift zu bearbeiten.

Snippets: Notizentool für  konzentriertes Arbeiten

15.4.2011, 0 KommentareSnippets:
Notizentool für konzentriertes Arbeiten

Snippets ist ein Notizentool für Windows, das sich unauffällig in den Arbeitsfluss integrieren soll.

Thinkery: Das browserbasierte Gehirn

8.3.2011, 0 KommentareThinkery:
Das browserbasierte Gehirn

Thinkery ist ein browserbasierter Merkzettel, um URLs, Videos, Notizen oder Tasks mit einem Klick abzuspeichern.

Daten optimal organisieren: Elektronische Planung und Papier müssen keine Feinde sein

21.11.2012, 15 KommentareDaten optimal organisieren:
Elektronische Planung und Papier müssen keine Feinde sein

Wer träumt nicht vom papierlosen Büro? Doch noch immer nutzen Viele Papier für ihre Notizen oder zum Sammeln von Adressen (Visitenkarten). Ein Grund, wieder mal die beiden Systeme mit ihren Vor- und Nachteilen einander gegenüber zu stellen.

Das papierlose Büro: Weshalb es ein Mythos bleibt

5.6.2012, 28 KommentareDas papierlose Büro:
Weshalb es ein Mythos bleibt

Das papierlose Büro kündigt sich seit Jahrzehnten an - aus guten Gründen wird es aber nicht Realität werden. Aber es gibt immer Wege, weniger Papier zu verwenden.

Virtuell arbeiten: 5 Tools fürs papierlose Büro

3.5.2010, 3 KommentareVirtuell arbeiten:
5 Tools fürs papierlose Büro

Mashable.com hat ein paar Tools zusammengestellt, die dabei helfen, ein papierloseres Büro zu erreichen.

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen. Mehr dazu in unseren Kommentarregeln.

* Pflichtfelder