Clipboard Tools:
Mach mehr aus Deiner Zwischenablage

Die Inputs für eine Offerte kommen von den Kollegen per E-Mail, die Medienmitteilung hat man gestern im Evernote entworfen, der Link zum Katzen-Video auf Youtube soll der Freundin per Skype geschickt werden. Man muss ja nicht gleich seine ganze Doktorarbeit zusammenkopieren, aber ohne «Copy & Paste» geht heute nichts mehr.

Umso erstaunlicher, dass die Standard-Zwischenablage von Mac und Windows nur jeweils das letzte kopierte Element zum Einfügen bereit hält. Denn oft möchte man einen Text später nochmals einfügen, hat aber in der Zwischenzeit bereits etwas neues in die Zwischenablage kopiert. Glücklicherweise gibt es auf dem Markt für fast alle Bedürfnisse Tools, um die Zwischenablage besser zu nutzen:

Clipboard Tools für Mac…

Für Mac sind insbesondere die beiden kostenlosen Programme Jumpcut und Clipmenu empfehlenswert. Jumpcut ist sehr simpel und kopiert nur reinen Text. Clipmenu ist mein persönlicher Favorit, denn es bietet zahlreiche zusätzliche Einstellungen: So können fixe Snippets definiert werden, die dann wie Textbausteine verwendet werden können, und Clipmenu kann automatisch Aktionen nach dem Einfügen ausführen (z.B. Formatierungen).

Bei den kostenpflichtigen Tools für Mac überzeugt vor allem Clips ($9.99), das über eine Dashboard- und Finder-Ansicht verfügt und eine intelligente Ordnerstruktur unterstützt. Zudem können die Clippings durchsucht und ebenfalls via Shortcuts/Abkürzungen wie Textbausteine verwendet werden.

…für die Cloud…

Da wir immer mehr in der Cloud speichern, ist es naheliegend, dass auch die Zwischenablage computerunabhängig in die Cloud verschoben wird. Cloudclip funktioniert wie die oben genannten Tools, synchronisiert aber die Zwischenablage zwischen verschiedenen Apple-Devices. Leider muss auf den mobilen Devices nach dem Kopieren des Textes zusätzlich die Cloudclip-App geöffnet werden, damit dort der Text abgespeichert wird.

Eine Alternative dazu ist die kostenpflichtige iOS-App Pastebot, die Text und Bilder kopiert und diese noch weiter organisieren und filtern kann. Für den Mac gibt es passend die Pastebot Sync App, welche die Zwischenablagen zwischen den beiden Systemen abgleicht.

…und für Windows

Auch für Windows gibt es eine grosse Auswahl an Programmen, wobei vor allem das noch junge und kostenlose MyClip hervorsticht: MyClip lässt sich durchsuchen, bietet Lesezeichen für häufig verwendete Texte sowie vordefinierte Textbausteine. Einfach zu bedienen und praktisch sind die ebenfalls kostenlosen ClipX und CLCLClipMate bietet für $34.95 umfangreiche Features, wobei vor allem die Editiermöglichkeiten sowie die optionale Verschlüsselung zu erwähnen sind. Weiter können ganze Serien von Clippings eingefügt oder umfangreiche Daten automatisch in mehrere Clippings aufgeteilt werden.

Selbstverständlich gibt es noch unzählige andere Programme. Für welches Programm man sich letztendlich entscheidet, ist eine Frage des Geschmacks und der jeweiligen Bedürfnisse. Welches nutzt Ihr und könnt Ihr weiterempfehlen?

 

Bild: Schezar bei flickr.com (CC BY-SA 2.0)

 

Patrick Mollet

Unternehmer, Publizist, Liberaler, Squasher, EVZ-Fan.

 

Aktuell unterstützt er mit seinem Startup Eqipia Arbeitgeber dabei, dank den Netzwerken ihrer Mitarbeiter besser und einfacher zu rekrutieren.

Mehr lesen

Arbeitsorganisation am Computer: Schonungslos entrümpeln  ist das A und O

30.11.2012, 8 KommentareArbeitsorganisation am Computer:
Schonungslos entrümpeln ist das A und O

Effizient arbeiten am Computer will gelernt sein: Mit 1o offenen Browserfenstern und einem vollen Desktop arbeitet es sich einfach schlechter. Radikal ausmisten heißt daher die Devise.

Sitzungen: Wie Marissa Mayer erfolgreich 70 Meetings pro Woche bewältigt

18.7.2012, 8 KommentareSitzungen:
Wie Marissa Mayer erfolgreich 70 Meetings pro Woche bewältigt

70 Meetings pro Woche überhaupt zu überleben ist bereits eine Leistung. So auch noch produktive Arbeitsergebnisse zu erzielen grenzt an ein Wunder. Aber es geht.

Informelles Lernen: Was man vom Reisen fürs Leben  (und den Job) lernen kann

1.12.2011, 4 KommentareInformelles Lernen:
Was man vom Reisen fürs Leben (und den Job) lernen kann

Die wenigsten Dinge, die wir lernen, lernen wir in der Schule oder in Kursen. Lernen passiert «on the job», in der Familie, im Verein - oder eben auf Reisen.

MacUtil: So tut Dein Mac genau was Du willst

31.5.2013, 0 KommentareMacUtil:
So tut Dein Mac genau was Du willst

Zum produktiven Arbeiten gehört auch, dass man sich seine Arbeitsumgebung passend einrichtet. Dies geht von der Höhe des Schreibtischs bis hin zu den optimalen Einstellungen im Betriebssystem. Wer sich nicht in die Tiefen der Terminal-Befehle begeben will, hat mit MacUtil ein praktisches Tool für ein massgeschneidertes Betriebssystem zur Hand.

Nieder mit der Computermaus: Schneller arbeiten mit Tastaturkürzeln

28.3.2013, 5 KommentareNieder mit der Computermaus:
Schneller arbeiten mit Tastaturkürzeln

Heute beschäftigen wir uns mit dem Lernen von Shortcuts - einem grundlegenden Thema der Produktivitätssteigerung. Wenn wir Tastaturkürzel verwenden, steigern wir unsere Effizienz markant, denn alles geht plötzlicher schneller von der Hand. Die Computermaus können wir getrost entsorgen.

Cloze: Nachrichten von wichtigen Personen priorisieren

22.3.2013, 2 KommentareCloze:
Nachrichten von wichtigen Personen priorisieren

Nachdem wir letzte Woche mit Mailstrom eine Sortierhilfe für die Inbox vorgestellt haben, ist heute Cloze an der Reihe: Cloze verwendet einen Algorithmus, um E-Mails und Interaktionen auf Social Networks zu analysieren und in einem intelligenten Feed darzustellen. Was die App alles ermittelt, ist faszinierend - und erschreckend zugleich.

Nieder mit der Computermaus: Schneller arbeiten mit Tastaturkürzeln

28.3.2013, 5 KommentareNieder mit der Computermaus:
Schneller arbeiten mit Tastaturkürzeln

Heute beschäftigen wir uns mit dem Lernen von Shortcuts - einem grundlegenden Thema der Produktivitätssteigerung. Wenn wir Tastaturkürzel verwenden, steigern wir unsere Effizienz markant, denn alles geht plötzlicher schneller von der Hand. Die Computermaus können wir getrost entsorgen.

Snippets: Notizentool für  konzentriertes Arbeiten

15.4.2011, 0 KommentareSnippets:
Notizentool für konzentriertes Arbeiten

Snippets ist ein Notizentool für Windows, das sich unauffällig in den Arbeitsfluss integrieren soll.

Browser: 10 Alternativen zu IE, Firefox und Co.

11.1.2010, 0 KommentareBrowser:
10 Alternativen zu IE, Firefox und Co.

Sixrevisions.com stellt «zehn Browser, von denen Du wahrscheinlich noch nie gehört hast», vor.

Produktivität ganz persönlich: Verratet uns Eure Tipps!

10.1.2014, 2 KommentareProduktivität ganz persönlich:
Verratet uns Eure Tipps!

In unserer Reihe «Produktivität ganz persönlich» haben erfolgreiche Menschen verraten, was für sie produktives Arbeiten bedeutet und wie sie produktiv bleiben. Uns interessieren aber auch die Produktivitätstipps von Euch, den imgriff-Lesern. Teilt uns und den anderen Lesern mit, womit Ihr Euren Arbeitstag beginnt und welche Tools und Methoden Ihr einsetzt.

Vorsätze für 2014: So wirst Du endlich produktiver

27.12.2013, 1 KommentareVorsätze für 2014:
So wirst Du endlich produktiver

Statt Dir vorzunehmen, endlich mehr Sport zu treiben oder mit dem Rauchen aufzuhören, könntest Du Dir für 2014 auch vornehmen, produktiver zu werden.

Radar: Regelmässige Tätigkeiten auf dem Radar halten

13.9.2013, 4 KommentareRadar:
Regelmässige Tätigkeiten auf dem Radar halten

Auf meiner endlosen Suche nach der optimalen To-Do-App bin ich auch auf diverse Tools gestossen, die nur indirekt mit der Aufgabenverwaltung zu tun haben, sich aber als sehr nützlich für den Alltag erwiesen haben. Besonders gut gefällt mir die iPhone-App Radar, die hilft, Dinge «auf dem Radar zu halten».

3 Kommentare

  1. Besten Dank für diesen informativen Artikel.

    Ich arbeite mit Windows 7 und verwende die 7 Sidebar Minianwendung (7 Sidebar Gadget, http://nes.bplaced.net/sidebar7.html, finanziert auf Spendenbasis). Damit habe ich die von Vista noch bekannte Sidebar wieder zur Verfügung und kann andere Minianwendungen darin platzieren.

    Sehr hilfreich ist die Clipboarder Minianwendung (Clipboarder 2.0 Gadget, http://nes.bplaced.net/clipboarder.html) vom gleichen Hersteller. Sie bietet auch eine History der Zwischenablage mit bis zu 100 Elementen, die jeweils auch zur Überprüfung in der jeweiligen Standardanwendung direkt aus dem Clipboarder geöffnet und bearbeitet werden können.

  2. Ich denke Ditto sollte in dieser Auflistung nicht fehlen! Die Oberfläche ist deutlich besser und durchdachter als die von ClipX und CLCL. Es ist ebenfalls kostenlos.

  3. Instant love für Jumpcut, danke!

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen. Mehr dazu in unseren Kommentarregeln.

* Pflichtfelder