Droplr:
Dateien teilen auf einfache Art und Weise

Doplr ist ein einfacher und kostenloser Dienst, um unkompliziert grosse Dateien über das Web zu teilen.

Wenn Du Dateien mit anderen Leuten teilen willst, ist das gar nicht so einfach. Du kannst eine Mail schicken, aber was, wenn Du nicht von allen die Mail-Adressen hast oder Deine Datei ziemlich groß ist? Der Webservice Droplr setzt an dieser Stelle an.

Wie Droplr funktioniert

Droplr behauptet von sich selber, das einfachste Tool im Web zu sein, mit dem Du Dateien teilen kannst. Das können Bilder, Notizen, Word-Dateien sein. Die Größe einzelner Dateien ist für kostenlose Nutzer auf 25MB beschränkt. Droplr ist umsonst und bietet für jeden Nutzer 1GB kostenlosen Speicherplatz. Du kannst Droplr im Web benutzen, per Drag-and-Drop. Oder Du lädst das Droplr-Programm für Mac OS, Windows oder iPhone herunter.

Am einfachsten und schnellsten nutzt Du droplr aber direkt im Browser. Das geht sogar anonym, ohne Dich bei Droplr zu registrieren und einzuloggen:

droplr: in 3 Schritten Dateien mit Freunden geteilt

droplr: in 3 Schritten Dateien mit Freunden geteilt

Wenn Du eine Datei per Drag’n'Drop in Droplr ablegst, wird sie hochgeladen.

droplr: Datei-Upload läuft

droplr: Datei-Upload läuft

Der Upload ist nicht der schnellste, war mein Eindruck, aber das kann ja auch an allen möglichen anderen Dingen liegen. Danach erhältst Du einen verkürzten Link zurück, den Du dann mit Deinem Ziel-Publikum für diese Datei teilen kannst. Einige Dienste werden gleich angeboten:

droplr: Datei-Upload fertig!

droplr: Datei-Upload fertig!

Die Datei wird im Browser angezeigt, in einem simplen, schönen Interface. Der im Bild zu sehende Link führt zu einem Foto eines Kinderzimmers, das mit Produkten von Lieblingskaro eingerichtet ist. Diese Art von Foto zu teilen, wäre eine mögliche Anwendung. In Facebook hat jemand vor kurzem eine schriftliche Absage eines Politikers geteilt, der sich nicht in der Lage sah, mit einigen Unternehmens-Gründern in seiner Gemeinde zu treffen. Weil der Ton des Schreibens lustig war, gab es Grund zum Teilen. Weil mir die Art des Teilens gefiel, musste ich Droplr testen.

Wie gesagt, das hier war ein anonymer Upload. Wenn Du Dich bei Droplr registrierst, bietet das den folgenden Vorteil: Du bekommst alle Deine Uploads und ihre Links wie in einer Galerie zu sehen. Das Schönste an Droplr ist aber die einfache Bedienung, ohne Dich einloggen zu müssen. Generelle Vorsicht beim Upload von datenschutztechnisch relevanten Dateien ist empfohlen.

 

 

Gregor Groß

Gregor Gross

Gregor Gross

Gregor Groß kam im Jahre des Herrn 1973 zur Welt, kurze Zeit nach dem Tode Bruce Lees. Ob es dabei wirklich zu einer Seelenwanderung kam, ist bis heute ungeklärt. Keine vierunddreißig Jahre später jedenfalls führte ihn sein Weg über einen asiatischen Zwischenstopp nach Brisbane, Australien, wo er Vertrauen in seine kreativen Fähigkeiten fasste.

Seitdem interessiert sich Gregor für Kreativität (darüber bloggt er auf www.denkpass.de) und dafür, wie man Aufgaben richtig organisiert und delegiert, ohne die Kreativität seiner Mitarbeiter zu behindern. Über dies und ähnliche Themen bloggt er hier auf imgriff.com.

Ansonsten versucht Gregor, tagsüber in einer seiner Firmen (alpha-board.de macht Elektronik-Design und Fertigungsservice, mashamo.de exklusive Kinder- und Babymode ohne Kitsch und Schnörkel, lieblingskaro.de Kinderzimmer-Ausstattung, Bettwäsche und Spielzeug im Karo-Look) möglichst viel zu lächeln und dabei kompetent zu wirken, prokrastiniert am liebsten mit Baseballstatistiken und Tageszeitungen und bildet sich Gottweisswas auf seinen Risotto ein.

Sonntagmorgens, wenn ihn seine Söhne um 5:32 Uhr unsanft wecken, wünscht er sich ein Zeitmanagement, das ihm Zeit zum Schlafen verschafft.

Gregor ist via Kontaktseite zu erreichen.

Mehr lesen

dbinbox: Ein Posteingang für meine Dropbox

16.8.2013, 3 Kommentaredbinbox:
Ein Posteingang für meine Dropbox

Auch im Jahr 2013 kann es noch ein Problem darstellen, grosse Dateien von einer Person zur anderen zu versenden. Gerade Selbständige, die regelmässig mit Grossunternehmen zusammenarbeiten, kennen das Problem. Der Firmenserver blockiert Mails ab 10MB, und Dienste wie yousendit.com sind gesperrt. So ist es keine Seltenheit, dass man auch mal einen USB-Stick per Post erhält.

Das papierlose Büro: Weshalb es ein Mythos bleibt

5.6.2012, 28 KommentareDas papierlose Büro:
Weshalb es ein Mythos bleibt

Das papierlose Büro kündigt sich seit Jahrzehnten an - aus guten Gründen wird es aber nicht Realität werden. Aber es gibt immer Wege, weniger Papier zu verwenden.

Min.us: Filesharing simpel und schnell

26.5.2011, 6 KommentareMin.us:
Filesharing simpel und schnell

Min.us ist ein kostenloser Filesharing-Dienst, der via Web-Interface, Desktop-Applikation oder Smartphone verwendet werden kann.

Sendoid: Grosse Files sicher und privat austauschen

31.3.2011, 4 KommentareSendoid:
Grosse Files sicher und privat austauschen

Sendoid ist ein kostenloser Webservice, mit dem Files und Dokumente sicher ausgetauscht werden können - unabhängig von der Filegrösse, die ab 15MB beim Versand via E-Mail oft Probleme machen.

3 Kommentare

  1. Darf ich ggf. auf mein Hobby-Projekt “Zeta Uploader” hinweisen? Das ist ein ähnliches Konzept um große Dateien bis 2 GB auszutauschen.

  2. Danke für die Information. Doch wenn wir schon dabei sind, dann möchte ich am Rande einfach noch den Dienst Dropbox erwähnen mit dem ich arbeite, den ich sehr schätze und der im kostenlosen Teil 2 GB zur Verfügung stellt. Der Speicherplatz ist sogar vergrößerbar, in dem man den Dienst anderen Menschen empfiehlt. Keine Bange, ich nutze dieses Kommentarfeld nicht dazu – es gibt keinen Link von mir. Findet man auch ohne Link, die Dropbox.
    Also viel Erfolg noch mit Deiner Website.

    • Noch ein Monat, dann ist Google Drive da, dann geht’s mal richtig ab und Dropbox und Box.net und Co. werde die Preise vermutlich kräftig senken :-)

Ein Pingback

  1. [...] kannst auch via Drag’n’Drop Deine Dateien in die Benützeroberfläche reinziehen und diese dann hochladen. Droplr gibt es [...]

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen. Mehr dazu in unseren Kommentarregeln.

* Pflichtfelder