Ergonomie:
Selbsttest für gesundes Sitzen

Sitzende Tätigkeit kann zur Belastung für den Körper werden. Mit einem Selbsttest lässt sich abschätzen, ob haltungsbedingte Ermüdungen zu erwarten sind.

Mit 30 war ich zum ersten Mal wegen Rückenschmerzen beim Arzt: das Ergebnis der ersten zehn Jahre Büroarbeit. Ich war ziemlich erschrocken und fand, dass es doch etwas früh sei dafür. «Die meisten Leute kommen in diesem Alter mit solchen Beschwerden», meinte der Arzt aber bloss.

Der Ergo-Test der Suva, der Schweizerischen Unfallversicherungsanstalt, lässt einem selbst ermitteln, ob und wie «gesund» man sitzt. Rückenschmerzen sind nur eine mögliche Folge einer unbequemen Körperhaltung am Arbeitsplatz. Muskelverspannung, schnelle Ermüdung, Leistungsabfall und Konzentrationsschwächen gehören ebenfalls dazu.

Der Test erlaubt eine Selbsteinschätzung, inwieweit die eigene Körperhaltung von der zwanglosen «natürlichen» Haltung abweicht. Überprüft wird die Haltung von Kopf, Oberkörper, Schultern, Armen, Beinen und Füssen. Der Zeitfaktor wird zur Gewichtung ebenfalls miteinbezogen.

Die Auswertung ergibt eine erste Orientierungshilfe bezüglich der Belastung und der zu erwartetenden Überbeanspruchung und Beschwerden. Das Ausfüllen des Tests dauert rund zehn Minuten.

» Download des Ergo-Tests als pdf-Datei

» Weitere Publikationen und Checklisten zur Gestaltung von Bildschirmarbeitsplätzen gibt’s zum kostenlosen Download im Suva Waswo-Shop (> Suchsystem Waswo > Suva Pro > Ergonomie am Bildschirmarbeitsplatz)

(via arbeitstattstress.de)

 

Thomas Mauch

Thomas Mauch ist Mitglied der Geschäftsleitung des neuerdings.com-Verlags Blogwerk AG und interessiert sich für Gadgets. Oder so.

Mehr lesen

Motiviert am Wochenende: Sonntagskreativität in die Arbeitswoche retten

22.11.2013, 1 KommentareMotiviert am Wochenende:
Sonntagskreativität in die Arbeitswoche retten

Ich weiss nicht, wie es Euch geht, aber meine kreativsten und produktivsten Phasen habe ich jeweils am Sonntag. Bei der Lektüre einer Sonntagszeitung, beim Brunch, beim Spazieren oder einfach gemütlich zuhause: Plötzlich kommen die besten Ideen, Probleme lösen sich auf einmal und mühsame Arbeiten erledigen sich fast von alleine. Immer sonntags bin ich extrem motiviert, neue Dinge in Angriff zu nehmen.

Neue Arbeitsformen: Warum Coworking eine gute Idee ist

10.12.2012, 5 KommentareNeue Arbeitsformen:
Warum Coworking eine gute Idee ist

Pragmatisch betrachtet geht es beim Coworking um besonders flexibel verfügbare Büroarbeitsplätze. Aber das ist nur die halbe Wahrheit, denn in der Praxis kann es sehr viel mehr sein.

Arbeitsplatzgestaltung: Was ist der Sinn eines Büros?

20.1.2012, 7 KommentareArbeitsplatzgestaltung:
Was ist der Sinn eines Büros?

Wo erledige ich meine Arbeit? Meistens stellen wir uns die Frage nicht; «im Büro» ist aber selten die beste Antwort. Wie es anders geht, versucht Microsoft mit einem neuen Gebäude zu zeigen.

Ergonomie-Selbstversuch mit rotavis: Warum ich nur noch mit Hüftschwung sitzen will

5.6.2014, 5 KommentareErgonomie-Selbstversuch mit rotavis:
Warum ich nur noch mit Hüftschwung sitzen will

Existiert tatsächlich ein Bürostuhl, der uns vor dem passiven Sitzen und den gesundheitlichen Folgen rettet? Ich mit meiner unorthodoxen Auffassung von Ergonomie war erstmal skeptisch. Mit rotavis ist ein Start-up aus Winterthur angetreten, mich eines Besseren zu belehren. Ein Selbstversuch.

Ergonomie: Die Dekonstruktion des Arbeitsplatzes

7.12.2012, 1 KommentareErgonomie:
Die Dekonstruktion des Arbeitsplatzes

Wippen auf dem Stuhl hilft, den Schreibfluss wieder in Schwung zu bringen. Die Bewegung der Beine am Stehpult hält flexibel; der nach draussen schweifende Blick öffnet den Horizont. Und eine Runde Tischfussball löst Gedankenblockaden. Schon ausprobiert?

Ergonomie: Informationsdienst für  gesunde Arbeitsgestaltung

25.5.2011, 0 KommentareErgonomie:
Informationsdienst für gesunde Arbeitsgestaltung

Der Verein Gesellschaft Arbeit und Ergonomie - online e.V. gibt auf ergo-online.de jede Menge Tipps für bessere Ergonomie bei der Schreibtisch- und Computerarbeit.

Erfahrungsbericht: Fasten während der Arbeitswoche

18.4.2014, 1 KommentareErfahrungsbericht:
Fasten während der Arbeitswoche

Fasten ist eine extreme Erfahrung, die dem Körper einiges abverlangt. Mit ausreichender Planung lässt es sich aber trotzdem in den Arbeitsalltag integrieren. Ein Erfahrungsbericht.

Ein Psychiater erklärt, warum es gar kein Burnout gibt: 10 Thesen zu Stress und Überforderung

3.12.2012, 24 KommentareEin Psychiater erklärt, warum es gar kein Burnout gibt:
10 Thesen zu Stress und Überforderung

Die Überforderung des Menschen in der heutigen Arbeitswelt ist gegenwärtig ein heftig diskutiertes Thema. Burnout ist sogar als Ursache für Berufsunfähigket anerkannt. Nun sagt ein Psychiater: «Alles Quatsch» und gibt Tipps wie «Reden mit Oma».

Stress und Gesundheit: Männer, legt euch schlafen

18.1.2012, 2 KommentareStress und Gesundheit:
Männer, legt euch schlafen

Wer mindestens dreimal pro Woche nachmittags für mehr als 30 Minuten schläft, verringert sein Risiko an einem Herzinfarkt zu sterben um 37 Prozent.

3 Kommentare

  1. Danke für den Artikel.

    Trotz gutem Ergebnis im schnellen Selbsttest, gibt es sicher noch Raum für Verbesserungen – aber leider funktioniert der Link zur “Publikationen zur Gestaltung von Bildschirm-Arbeitsplätzen” nicht mehr.

  2. Rückenübungen sind auf jeden Fall wichtig aber auch der richtige Stuhl hat für mich sehr viel ausgemacht. Am Arbeitsplatz sitze ich oft mehrere Stunden in der selben ungenügenden Position. Ich habe mir einen Ballstuhl für mein Büro gekauft von sitsport. Mit zusätzlichem Rückentraining geht es mir auf alle Fälle besser und ich wache nicht mehr mit Rückenschmerzen auf.

2 Pingbacks

  1. [...] aber der Schreck sass tief.Der Arbeitsplatz ist kein unverrückbarer OrtIch musste mich also ergonomischer verhalten. Aber ich hatte überhaupt keine Lust, mich mit irgendwelchen geometrischen Winkeln zu befassen, in [...]

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen.

* Pflichtfelder