Organismee:
Aufgabenmanagement aus Waldbronn

Organismee ist ein webbasiertes Instrument für das Aufgabenmanagement. Der Service aus Waldbronn orientiert sich am grossen Vorbild, bietet aber europäische Datenschutzbedingungen.

Ich frage mich, was Menschen motiviert, Software für Aufgabenmanagement zu programmieren: Eine Google-Suche wirft nämlich eine gefühlte Trillion Angebote aus. Trotzdem stehen jeden Monat neue Wettbewerber am Start und buhlen um die Gunst der Anwender. Naturgemäss profitieren die Nutzer in einem derart umkämpften Markt. Das Angebot wird zwar gross und etwas unübersichtlich, dafür auch vielfältiger und differenzierter.

Erinnert an Milch
Ein Beispiel dafür ist der neue Dienst von Organismee, einem Startup aus Waldbronn. Das Task Management-Tool aus Waldbronn ist im Dezember gestartet und bietet kostenlose und webbasierte Dienste für das Verwalten von Aufgaben. Das Vorbild ist unverkennbar: Organismee orientiert sich stark am Design und den Funktionalitäten von Remember The Milk. Halt mit einem Unterschied, der für viele bei der Wahl eines Anbieters von Cloud-Diensten erheblich sein kann: Organismee ist ein deutscher Anbieter, mit deutschen Nutzungsbedingungen und EU-konformen Datenschutzbedingungen.

Snooze für Aufgaben
Funktional bietet Organismee, was man von entsprechenden Tools kennt und auch braucht. Aufgaben lassen sich in Listen verwalten – beliebig viele Listen können angelegt werden. Die Aufgaben wiederum sind mit allen Datenfeldern versehen, die es braucht: Also ein Bemerkungsfeld, Prioritätsstufe, Datum und so weiter. Ziemlich ausgeklügelt kommt die Erinnerungsfunktion daher: Aufgaben werden mit einem Fälligkeitstermin und einem Erinnerungstermin «x Tage vor Fälligkeitstermin eine Erinnerung senden» versehen. Dabei lassen sich gleich drei Erinnerungstermine setzen – praktisch eine Snooze-Funktion für Aufgaben. Diese Erinnerungen werden per E-Mail oder per SMS versendet.

Aufgaben gemeinsam verwalten
Aufgaben lassen sich in Organismee mit verschieden Filtern sortieren, also nach Listen, Terminen, Prioritäten und so weiter. Bemerkenswert finde ich das Feature, das Aufgaben aber auch in beliebiger Reihenfolge «von Hand» sortiert werden können. Gerade bei der Tagesplanung kann das nützlich sein. Natürlich ist Organismee auch ein Kollaborationstool. Kontakten, die ebenfalls Organismee verwenden, kann die Verantwortung in Organismee zugewiesen werden. Diese Aufgaben erscheinen dann in der Aufgabenliste des Kontaktes, sobald er die Aufgabe akzeptiert hat.

Datenschutz auf europäisch
Organismee ist ein webbasierter Dienst, bisher stellen die Betreiber noch keine Apps für Smartphones zur Verfügung. Allerdings können die eigenen Aufgaben über eine für Mobiltelefone optimierte Website bewirtschaftet werden. Der Dienst bietet umfassende und solide Funktionen für das persönliche Aufgabenmanagement. Die Nähe zu Remember The Milk lässt sich nicht verleugnen und die grosse Innovation ist Organismee sicher nicht. Wer sich allerdings bei einem europäischen Anbieter einer Cloud-Lösung wohler fühlt, dem sei Organismee ans Herz gelegt.

» zu Organismee

 

Thomas Mauch

Thomas Mauch ist Mitglied der Geschäftsleitung des neuerdings.com-Verlags Blogwerk AG und interessiert sich für Gadgets. Oder so.

Mehr lesen

Pomotodo: App verknüpft Pomodoro-Technik mit einem Task-Manager

18.7.2014, 0 KommentarePomotodo:
App verknüpft Pomodoro-Technik mit einem Task-Manager

Mit Pomotodo erledigt man Aufgaben innerhalb eines 25-Minuten-Intervalls konzentrierten Arbeitens. Als Belohnung winken anschliessend 5 Minuten Pause.

Tools: Wo bleiben die revolutionären Produktivitätstools?

13.6.2014, 8 KommentareTools:
Wo bleiben die revolutionären Produktivitätstools?

Es erscheinen zwar laufend neue Produktivitätstools. Diese sind aber kaum besser als die existierenden Tools oder lösen oft nur oberflächliche Probleme. Dabei zeigen Kommentare unserer Leser, dass eine Nachfrage nach wirklich innovativen Tools besteht - etwa, wenn es um Sicherheitsbedürfnisse geht.

OneTask: Fokussiert an genau einer Aufgabe arbeiten

16.5.2014, 1 KommentareOneTask:
Fokussiert an genau einer Aufgabe arbeiten

Statt einer langen Liste von Aufgaben zeigt OneTask dem Nutzer immer nur eine aktuelle Aufgabe. Diese aber dafür so prominent, dass man sie nicht ignorieren kann.

Aufgabenverwaltung: Mit dem arbeiten, was da ist

22.10.2012, 24 KommentareAufgabenverwaltung:
Mit dem arbeiten, was da ist

Tools zur Aufgabenverwaltung sind toll - können aber selbst zum Zeitfresser werden: Zuviele Features, zu komplizierter Aufbau. Selbst ist die Frau: Karin Friedli hat sich ein System für die To Do's gebaut - im E-Mail-Programm.

27.5.2009, 17 KommentareTwitter-Tools:
Mit Twitter alles im Griff

Rund um den Kurznachrichtendienst Twitter sind zahlreiche kleine Helferlein entstanden, darunter auch einige, um sich besser zu organisieren und andere Tools miteinander zu vernetzen. Ein paar davon möchten wir Euch hier vorstellen.

16.2.2009, 4 KommentareDer Link am Morgen:
Wie ein Anwalt "Remember The Milk" nutzt

Andrew Flusche schreibt in seinem Blog "Legal Andrew" über Juristisches, aber häufig auch über Produktivitätsthemen - aktuell etwa in einem sehr ausführlichen Bericht, wie er die Web-Anwendung "Remember The Milk" in seiner Kanzlei einsetzt.

Ein Kommentar

  1. Da fehlt das e in Organisemee.

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen. Mehr dazu in unseren Kommentarregeln.

* Pflichtfelder

  • Sponsoren

  • Neueste Artikel

  • Newsletter

    Pflichtfelder
    OK
    Bitte füllen Sie das Feld "E-Mail-Adresse" aus.
    OK
    Bitte geben Sie Ihren Vornamen ein.
    OK
    Bitte geben Sie Ihren Nachnamen ein.