Arbeitsräume:
Wo arbeiten berühmte Leute?

Working Methods bei Lapham's QuarterlyErnest Hemingway hat an einem Stehpult gearbeitet, Stift in der einen, Drink in der anderen Hand. Victor Hugo schrieb meistens im Schlafzimmer, ab und zu musste sein Diener die Kleider verstecken, bis er sein Pensum erledigt hatte. Diese und andere Einblicke in die Arbeitsweise berühmter Menschen bietet die Grafik «Working Methods», erschienen bei Lapham’s Quarterly, einem Magazin zu «Geschichte und Ideen». Dort finden sich auch weitere Grafiken, etwa zu «Day Jobs» (William Faulkner war Postbeamter) oder die Liste mit den Liedern, die 1977 in der Voyager in den Weltraum reisten.

» Working Methods (Lapham’s Quarterly, Spring Edition 2010)

Hier erscheint jeden Tag von Montag bis Freitag ein Link zu einem besonders lesenswerten Text rund ums Thema Produktivität. Viel Spaß bei der Lektüre!

 

Thomas Mauch

Thomas Mauch ist Mitglied der Geschäftsleitung des neuerdings.com-Verlags Blogwerk AG und interessiert sich für Gadgets. Oder so.

Mehr lesen

Motiviert am Wochenende: Sonntagskreativität in die Arbeitswoche retten

22.11.2013, 1 KommentareMotiviert am Wochenende:
Sonntagskreativität in die Arbeitswoche retten

Ich weiss nicht, wie es Euch geht, aber meine kreativsten und produktivsten Phasen habe ich jeweils am Sonntag. Bei der Lektüre einer Sonntagszeitung, beim Brunch, beim Spazieren oder einfach gemütlich zuhause: Plötzlich kommen die besten Ideen, Probleme lösen sich auf einmal und mühsame Arbeiten erledigen sich fast von alleine. Immer sonntags bin ich extrem motiviert, neue Dinge in Angriff zu nehmen.

Neue Arbeitsformen: Warum Coworking eine gute Idee ist

10.12.2012, 5 KommentareNeue Arbeitsformen:
Warum Coworking eine gute Idee ist

Pragmatisch betrachtet geht es beim Coworking um besonders flexibel verfügbare Büroarbeitsplätze. Aber das ist nur die halbe Wahrheit, denn in der Praxis kann es sehr viel mehr sein.

Arbeitsplatzgestaltung: Was ist der Sinn eines Büros?

20.1.2012, 7 KommentareArbeitsplatzgestaltung:
Was ist der Sinn eines Büros?

Wo erledige ich meine Arbeit? Meistens stellen wir uns die Frage nicht; «im Büro» ist aber selten die beste Antwort. Wie es anders geht, versucht Microsoft mit einem neuen Gebäude zu zeigen.

3 Kommentare

  1. Danke, sehr aufschlussreich! Mir gefällt folgende Zusammenstellung aus derselben Quelle: http://laphamsquarterly.o…arts-graphs/?page=64

2 Pingbacks

  1. [...] Hätten Sie gewusst, das Thomas Wolfe einen Teil seiner Bücher auf dem Kühlschrank geschrieben hat? Oder dass Wolfgang Amadeus Mozart in seinem Bett zwischen 7 und 10 Uhr komponiert hat? Oder dass Jackson Pullock sein Studio vom Schlafzimmer in die Garage verlegt hat? Aber interessant ist es schon, wo überall im Haus der Geistesblitz schon eingeschlagen hat, um ein ganzes Feuerwerk kreativer Ideen auszulösen. Die folgende Infografik zeigt das sehr anschaulich: [via Lapham, Imgriff] [...]

  2. [...] Schlafzimmer. Eine Infographik zeigt die ungewöhnlichen Arbeitsplätze berühmter Personen. [via Imgriff] Tags: Arbeitsplatz, Babys, Entscheidungen, Gewissen, Glücksspiel, Händewaschen, Imgriff, [...]

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen.

* Pflichtfelder