Momento:
Tagebuch als iPhone-App

Tagebücher, das sind doch diese rosafarbenen Mädchendinger mit dem Schloss dran?
 

Tja, das war einmal. Die dem Jahrzehnt angemessene Tagebuch-Version heißt «Momento» und ist eine iPhone-App – eine der am schönsten gestalteten, die mir bisher unter die Daumen gekommen sind. Es lassen sich natürlich ganz normale Tageseinträge tippen, Momento importiert aber auf Wunsch zusätzlich Tweets, Facebook-Updates, Flickr-Fotos und geliebte Last.fm-Songs (weitere Dienste sind offenbar geplant) und sortiert sie in die schicke Chronologie-Ansicht ein. Man kann außerdem taggen – zum Beispiel Orte oder Freunde, die man getroffen hat – und alles durchsuchen, die Daten lassen sich als XML-Datei exportieren.

Derzeit kostet Momento 2,39 Euro, den Preis ist die App in jedem Fall wert – und sei es nur, um sich ein wunderschönes Archiv seiner Tweets (und bald auch Blogposts, vermute ich) zu basteln.

Screenshot-Galerie: So sieht Momento auf dem iPhone aus
momento_tagesuebersichtmomento_tagsmomento_tagesansichtmomento_suche
momento_neuer_eintragmomento_kalender

» momentoapp.com (gefunden bei Ichmirich.de)

Hier erscheint jeden Tag von Montag bis Freitag ein Link zu einem besonders lesenswerten Text (oder auch mal zu einem besonders guten Tool) rund ums Thema Produktivität. Viel Spaß bei der Lektüre!

 

Mehr lesen

Whitespace fürs iPhone: Kann mehr als die Notiz-App, ist einfacher als Evernote

20.9.2013, 1 KommentareWhitespace fürs iPhone:
Kann mehr als die Notiz-App, ist einfacher als Evernote

Evernote-Aficionados müssen an dieser Stelle nicht weiterlesen. Wer aber regelmässig auf dem iPhone Notizen erstellt und etwas mehr Funktionen möchte als mit der Standard-Notizen-App, sollte sich Whitespace anschauen. Ich habe diese einfache und ansprechende App unter die Lupe genommen. Sie hat mich allerdings nur teilweise überzeugt.

Agenda: Minimalistische Kalender-Alternative für iOS

28.9.2011, 0 KommentareAgenda:
Minimalistische Kalender-Alternative für iOS

Agenda ist eine minimalistische Kalender-App für iPhone und iPad - die einfach sehr schön aussieht.

Dunnit: Aufgabenmanagement als Spiel

20.4.2011, 2 KommentareDunnit:
Aufgabenmanagement als Spiel

Dunnit ist eine iOS-App, um Aufgaben zu verwalten. Besonders an Dunnit ist, dass es als Spiel funktioniert.

3x3 Kreativitätstechniken für Solisten: Clustering, Chancen-Denken, Ideentagebuch

5.6.2013, 6 Kommentare3x3 Kreativitätstechniken für Solisten:
Clustering, Chancen-Denken, Ideentagebuch

Kreativätstechniken gibt's wie Sand am Meer - vorwiegend für die Arbeit in Gruppen. Doch viele von uns arbeiten oft als Solisten: beim Schreiben eines Berichts, wenn’s heisst «Machen Sie uns zwei, drei Vorschläge für Massnahmen zu …», oder beim Zusammenstellen einer Präsentation. Deshalb konzentriere ich mich diesmal auf Techniken, die man als Einzelner nutzen kann.

Moves: Das iPhone wird zur automatischen Fitness-App

8.2.2013, 2 KommentareMoves:
Das iPhone wird zur automatischen Fitness-App

Wer kein zusätzliches Gadget mit sich herumtragen oder kein Geld für Activity-Tracking ausgeben will, sollte Moves eine Chance geben: Die iPhone-App zeichnet mit Hilfe des eingebauten Sensors automatisch alle Aktivitäten auf.

Selbstoptimierung: Lifetracking Tool mit  ifttt, selbstgemacht.

22.9.2011, 17 KommentareSelbstoptimierung:
Lifetracking Tool mit ifttt, selbstgemacht.

Sich das eigene Verhalten bewusst zu machen, kann helfen, Gewohnheiten zu ändern - etwa ein Tagebuch zu führen. Nach drei Tagen lässt mein Elan aber häufig nach. Mit dem neuen Webservice von ifttt lasse ich nun «das Internet für mich arbeiten».

Ein Kommentar

  1. Danke für den “Via”. Wirklich tolle App.

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen. Mehr dazu in unseren Kommentarregeln.

* Pflichtfelder