Twitter-Tools:
Mit Twitter alles im Griff

Rund um den Kurznachrichtendienst Twitter sind zahlreiche kleine Helferlein entstanden, darunter auch einige, um sich besser zu organisieren und andere Tools miteinander zu vernetzen. Ein paar davon möchten wir Euch hier vorstellen.

Wenn es um Twitter geht, scheiden sich die Geister. Macht es die Arbeit produktiver oder ist es das beste Prokrastinationstool, das das Web zu bieten hat? Die Zahl der Twitternutzer steigt jedenfalls exponentiell – das bedeutet wohl, dass es entweder sehr nützlich ist oder allen fantastisch dabei hilft, sich selber abzulenken.

Ein Grund für den Erfolg von Twitter ist die Möglichkeit für andere Anbieter, sich über Twitters API (Programmierschnittstelle) direkt an das System anzuschließen. Dadurch sind zahlreiche kleine Helferlein entstanden (siehe z.B. 99 gute Twitter-Tools), darunter auch einige, um sich besser zu organisieren und andere genutzte Tools miteinander zu vernetzen.

Ein paar davon möchte ich Euch hier vorstellen:

Notizen zwitschern: Evernote und Twitter

Ich selbst nutze Evernote, um alle meine Ideen zu erfassen. Mit diesem Tool kann man sämtliche Notizen, Fotos, Dokumente etc. sammeln und an einem Ort elektronisch aufbewahren (hier unser ausführlicher Test). Der Vorteil ist, dass man Evernote entweder auf dem Rechner laufen lässt oder vom Web aus darauf zugreift. Die Daten werden synchronisiert, so dass man überall die selben Informationen zur Verfügung hat. Es gibt Leute da draußen, die alle ihre Unterlagen in Evernote aufbewahren, inklusive ihrer Versicherungsscheine für den Fall, dass ihnen das Haus abbrennt.

Leider überfallen mich Ideen häufig gerade dort, wo ich keinen Zugriff aufs Web habe (falls ich überhaupt meinen Laptop mit mir herumtrage). Für genau diesen Fall gibt es die Möglichkeit, sich über Twitter Notizen an seinen eigenen Evernote-Account zu schicken (Informationen dazu im Evernote-Blog):

  1. Du musst bei Twitter @myEN folgen
  2. myEN wird zurückfolgen und Dir eine Direct Message schicken
  3. Du musst jetzt nur noch den darin enthaltenen Link anklicken, Dich bei Deinem Evernote-Account anmelden und die Verbindung einrichten: fertig!

Von nun an kannst Du Dir auf zwei Arten etwas zu Evernote rübertweeten:

  • Schreib @myEN irgendwo in einen Tweet, und er landet in Deinem Evernote-Account
  • oder schick eine Direktnachricht an myEN.

So kannst Du interessante Links oder Twitpics direkt in Evernote ablegen – oder über den diskreten Weg der Direktnachricht auch andere Informationen oder Ideen.

Vergiss die Milch nicht: Remember The Milk und Twitter

Meine Liste, in der ich alles erfasse, verwalte ich in Remember The Milk. Das ist ein Tool, in dem man Aufgaben erfassen, taggen und in Listen sortieren kann. So lassen sich Aufgaben auch Projekten oder Mitarbeitern zuordnen – hier unser großer Remember-the-Milk-Test. Ich finde Remember the Milk besser als ähnliche Programme, weil es so einfach zu bedienen ist, sehr mächtige Suchfunktionen hat und verschiedene Accounts zusammenarbeiten können. Was aber, wenn mir Aufgaben einfallen oder von meiner Ehefrau “zugeteilt” werden, und ich nicht am Rechner sitze?

In solchen Fällen kann man sich die Aufgabe auch über Twitter an seinen RTM-Account schicken. Das geht so:

  1. Du musst bei Twitter @rtm folgen
  2. Auf der RTM-Seite für Twitter erscheint daraufhin rechts oben eine Box mit einem Code (Du musst dafür bei RTM angemeldet sein)
  3. Diesen Code schickst Du per Direktnachricht an rtm (“d rtm: xxxxx”, wobei xxxxx Dein Code ist)

Eine Liste aller möglichen Befehle gibt es bei RTM.

Von unterwegs twittern: Notizen und Aufgaben versenden

Um das nun auch offline zu nutzen, ist die Voraussetzung, sich bei Twitter einen SMS-Zugang einzurichten. Unter Settings » Devices kannst Du Deine Mobilnummer eintragen. Sende von dieser Nummer eine SMS an die Twitter-Nummer, und Du kannst von unterwegs twittern – und damit jederzeit für die Kosten einer SMS alle möglichen Notizen oder Aufgaben direkt dahin schicken, wo sie nicht mehr abhanden kommen (wenn SMS in Deinem Telefon-Vertrag enthalten sind, ist es sogar kostenlos). Noch einfacher ist es natürlich für alle, die ein Mobiltelefon mit Online-Zugang haben: Mit iPhone, Blackberry und offline mit Google Gears lassen sich Aufgaben für RTM natürlich auch ohne SMS-Umweg sammeln. Evernote-Applikationen gibt es übrigens für iPhone, Blackberry und Windows Mobile.

Gelbe Zettel auf dem Desk: Postica und Twitter

Postica ist ein Webservice für gelbe Klebezettel. Die klebt man sich nicht an die Wand, sondern virtuell auf den Monitor. Die Zettel kann man verschieben, Postica merkt sich die Position auf dem Bildschirm. Und wenn man seinen Postica-Account mit Twitter verbindet (ganz einfach: @postica followen und dann den eigenen Twitter-Usernamen bei Postica eintragen), kann man sich über Twitter neue Notizen schicken (Informationen dazu bei Postica). Dabei kann man sich sogar die Farbe aussuchen, in der die getwitterten Zettel erscheinen sollen.

Zu Terminen einladen: Twtvite

Ein weiteres nützliches Tool ist twtvite. Damit lassen sich sogenannte tweetups organisieren. Das sind Treffen von Twitter-Usern. Um twtvite zu nutzen, muss man folgendermaßen vorgehen:

  1. Den Twitternamen eingeben
  2. Einen Namen für das Event eingeben
  3. Adresse und Zeit eintragen

Anschließend kann man noch die Zahl der Gäste beschränken und Hashtags vergeben und erhält daraufhin einen kurzen Permalink, den man per Twitter versenden kann. Twitternutzer, die so eine Einladung erhalten, klicken auf den Link und entscheiden dann per Klick, ob sie kommen.

Eieruhr bei Twitter

Mit Twitter kann man sich auch Termine setzen. Der Weg dazu:

  • @timer followen
  • Eine Direktnachricht an @timer schicken mit Minutenangabe und kurzem Text (Beispiel: “d timer 60 eier sind jetzt hartgekocht”)
  • Zu beachten ist, dass es sich um mindestens fünf Minuten handeln muss. Außerdem funktioniert das nur relativ genau, für Frühstückseier ist dieser Service also nur bedingt geeignet.

    Paketverfolgung mit Twitter

    Mit dem Service Trackthis schließlich kann man alle seine Paketsendungen verfolgen. Das geht nicht nur über Twitter, sondern auch per E-Mail und auf anderen Wegen. Und es klappt mit UPS, DHL, FedEx und weiteren Paketversendern. So geht’s:

    1. @trackthis folgen
    2. Eine Direktnachricht an Trackthis schicken, mit Paketnummer und Text (Beispiel: “d trackthis 123457890 automatischer Eierkocher für Frühstückseier”)

    Trackthis sucht sich den Versender raus, sammelt die Daten und schickt Dir dann Status-Tweets. So erfährst Du, was mit dem Paket gerade passiert, immer wenn sich was ändert.

     

    Gregor Groß

    Gregor Gross

    Gregor Gross

    Gregor Groß kam im Jahre des Herrn 1973 zur Welt, kurze Zeit nach dem Tode Bruce Lees. Ob es dabei wirklich zu einer Seelenwanderung kam, ist bis heute ungeklärt. Keine vierunddreißig Jahre später jedenfalls führte ihn sein Weg über einen asiatischen Zwischenstopp nach Brisbane, Australien, wo er Vertrauen in seine kreativen Fähigkeiten fasste.

    Seitdem interessiert sich Gregor für Kreativität (darüber bloggt er auf www.denkpass.de) und dafür, wie man Aufgaben richtig organisiert und delegiert, ohne die Kreativität seiner Mitarbeiter zu behindern. Über dies und ähnliche Themen bloggt er hier auf imgriff.com.

    Ansonsten versucht Gregor, tagsüber in einer seiner Firmen (alpha-board.de macht Elektronik-Design und Fertigungsservice, mashamo.de exklusive Kinder- und Babymode ohne Kitsch und Schnörkel, lieblingskaro.de Kinderzimmer-Ausstattung, Bettwäsche und Spielzeug im Karo-Look) möglichst viel zu lächeln und dabei kompetent zu wirken, prokrastiniert am liebsten mit Baseballstatistiken und Tageszeitungen und bildet sich Gottweisswas auf seinen Risotto ein.

    Sonntagmorgens, wenn ihn seine Söhne um 5:32 Uhr unsanft wecken, wünscht er sich ein Zeitmanagement, das ihm Zeit zum Schlafen verschafft.

    Gregor ist via Kontaktseite zu erreichen.

    Mehr lesen

    AllSeeingEye: Besuchte Websites einfach wiederfinden

    20.6.2014, 0 KommentareAllSeeingEye:
    Besuchte Websites einfach wiederfinden

    Das Organisieren von Informationen ist insbesondere online eine Herausforderung. AllSeeingEye speichert den Text von allen besuchten Websites, damit wir diesen einen interessanten Artikel von letzter Woche einfacher wieder finden.

    Listhings: Die Online-Version des Post-Its

    9.5.2014, 2 KommentareListhings:
    Die Online-Version des Post-Its

    Wohl kaum etwas wird in unseren Büros seit Jahrzehnten so gerne eingesetzt wie Post-Its. Selbstverständlich gibt es auch hier virtuelle Alternativen, beispielsweise Listhings.

    Dragdis: Web-Fundstücke einfach sammeln und teilen

    25.4.2014, 3 KommentareDragdis:
    Web-Fundstücke einfach sammeln und teilen

    Täglich stolpern wir im Netz über eindrucksvolle Grafiken und wunderschöne Bilder. Dragdis ist eine Browser-Erweiterung, mit der das Speichern von interessanten Inhalten aus dem Web vereinfacht wird.

    Aufgabenverwaltung: Mit dem arbeiten, was da ist

    22.10.2012, 24 KommentareAufgabenverwaltung:
    Mit dem arbeiten, was da ist

    Tools zur Aufgabenverwaltung sind toll - können aber selbst zum Zeitfresser werden: Zuviele Features, zu komplizierter Aufbau. Selbst ist die Frau: Karin Friedli hat sich ein System für die To Do's gebaut - im E-Mail-Programm.

    Organismee: Aufgabenmanagement aus Waldbronn

    3.2.2011, 1 KommentareOrganismee:
    Aufgabenmanagement aus Waldbronn

    Organismee ist ein webbasiertes Instrument für das Aufgabenmanagement. Der Service aus Waldbronn orientiert sich am grossen Vorbild, bietet aber europäische Datenschutzbedingungen.

    16.2.2009, 4 KommentareDer Link am Morgen:
    Wie ein Anwalt "Remember The Milk" nutzt

    Andrew Flusche schreibt in seinem Blog "Legal Andrew" über Juristisches, aber häufig auch über Produktivitätsthemen - aktuell etwa in einem sehr ausführlichen Bericht, wie er die Web-Anwendung "Remember The Milk" in seiner Kanzlei einsetzt.

    Tomighty: Pomodoro-Timer für Linux

    11.5.2011, 0 KommentareTomighty:
    Pomodoro-Timer für Linux

    Tomighty ist ein einfacher Timer für Anwender der Pomodoro-Zeitmanagement-Technik, der auch von Linux-Usern verwendet werden kann.

    Protect Your Vision: Gegen gereizte Augen am Bildschirm

    25.2.2011, 2 KommentareProtect Your Vision:
    Gegen gereizte Augen am Bildschirm

    Protect Your Vision ist eine Website, die bei längeren Bildschirmarbeitszeiten auf die nötigen Pausen aufmerksam macht.

    Focus Booster: Pomodoro digital

    7.2.2011, 4 KommentareFocus Booster:
    Pomodoro digital

    Focus Booster lässt sich als digitaler Timer einsetzen, um die Pomodoro-Zeitmanagement-Technik im Alltag umzusetzen.

    Twitter als Informations- und Nachrichtenquelle: Diese Tools helfen, den Überblick zu behalten

    23.4.2014, 1 KommentareTwitter als Informations- und Nachrichtenquelle:
    Diese Tools helfen, den Überblick zu behalten

    Twitter ist eine ideale Informations- und Nachrichtenquelle. Die Onlinewerkzeuge Tame, Nuzzel und Prismatic helfen dabei, auch dann gut informiert zu bleiben, wenn Nutzern einmal die Zeit für den Microbloggingservice fehlt.

    LittleLink: Der smarte URL-Kürzer erspart uns viele Klicks

    7.6.2013, 2 KommentareLittleLink:
    Der smarte URL-Kürzer erspart uns viele Klicks

    Das Internet und unser Umgang damit entwickeln sich rasant. Das führt manchmal zu Apps, die Probleme lösen, die es bis vor kurzem noch gar nicht gab. Zum Beispiel LittleLink.

    Das Internet und unser Image II/II: Wie echt sind Identitäten im Netz?

    28.1.2013, 1 KommentareDas Internet und unser Image II/II:
    Wie echt sind Identitäten im Netz?

    Ist die Kommunikation im «realen» Leben besser und echter als diejenige im Internet? Um diese Frage ging es im ersten Teil dieses Beitrags. Natürlich ist es im Internet einfacher, sich hinter einer Rolle zu verstecken. Mindestens ebenso viel zur Verfälschung trägt allerdings die Wahrnehmung des Gegenübers bei.

    10 Kommentare

    1. Hallo,
      tolle Tipps!
      Habe grad vor ein paar Tagen selbst einen Artikel zum Thema Twitter/Produktivität gebloggt:
      http://krecher.com/2009/0…r-produktivitat.html
      Da werden noch weitere Tools vorgestellt

    2. Mite läßt sich ebenfalls via Twitter füllen:
      http://mite.yo.lk/plattform/twitter.html

    3. Also Evernote gibt es mittlerweile auch für Mobiltelefone. Mit meinem Blackberry habe ich somit stets meine Notizen zur Hand bzw kann auch mal fix welche hinzufügen. (gegenseitige Synchronisation)

    4. Wo liegt der Sinn darin von meinen Paketen ständig Statusmeldungen zu erhalten wo sie gerade sind? Eigentlich gibt es nur 2 wichtige Stati für mich. Es ist angekommen, oder nicht. Den überprüfe ich mit einem Blick in den Briefkasten. Ist es überfällig schau ich mit der Trackingnummer auf der Webseite nach. Aber das 1mal um zu sehen ob es abgeschickt wurde. Und dann halt einfach altmodisch gedulden. Alles Andere scheint mir Informations-Overkill.

    5. Danke für die vielen Hinweise und Tipps und Verlinkungen.

      @Bernd: Ich fand’s witzig. Information Overkill gibt’s bei Twitter ohnehin. Meine Kunden wollen manchmal ziemlich viel wissen über ihre Sendungen.

      @Lippe: Sehr guter Hinweis zu Mite. Das schaue ich mir gerade an, vielleicht gibt’s ja bald einen Artikel dazu.

    6. Hm… posti.ca scheint ja ziemlich tot zu sein. Ich kann zwar followen, aber es wird nicht zurückgefollowed. Hintergrund ändern auf der Webseite klappt auch nicht. Wie siehts bei euch aus?

    7. @Ralph:

      Tja, ich gebe es zu. Ich habe das nicht gecheckt, weil ich nicht mit gelben Zetteln arbeite. Bei mir in der Firma machen das aber sehr viele. Ich weiß aber nicht, wieviel von denen Twitter damit kombinieren.

      Deswegen dachte ich, es gibt halt viele die solche gelben Zettel mögen – also nimmste es mit rein.

      Sieht aber auf dem Blog etc. nicht so aus, als ob es “down” wäre. Was aber nix heissen muss…

    8. Ganz neu dabei ist auch twmem.com, ein Twitter-basierter Notizen und Erinnerungen-Dienst!

      Vor allem gut wenn man wirklich ein kleines aber feines Tool sucht!

    9. Vielen Dank für diese längst fällige Zusammenstellung!

      Herzliche Grüsse

      BAROLINO

    7 Pingbacks

    1. [...] Twitter-Tools: Mit Twitter alles im Griff » imgriff.com [...]

    2. [...] Twitter-Tools: Mit Twitter alles im Griff » imgriff.com [...]

    3. [...] Sinnvolle Ergänzungsprogramme für Twitter machen aus dem Dienst ein PostIt-Service, ein Terminplaner oder lassen einen Pakete tracken. [...]

    4. Yunjatiblog sagt:

      Das hatte ich mir doch aufgeschrieben……

      Ich fand Ihren Beitrag interessant. Darum habe ich einen Trackback in Yunjatiblog gesetzt. LG Susanne…

    5. [...] Und wenn wir schon bei Twitter sind Sonntag, 25. September 2011 – 12:21Es gibt jede Menge Tools um sich das Leben mit Twitter einfacher zu machen. Eine kleine Übersicht finden Sie bei imgriff.com. [...]

    6. [...] eine war ein deutschsprachiger Bericht über diverse Twittertools von http://imgriff.com/. Besonders gefallen hat mir das Tool Evernote. Damit ist es u.a. möglich, [...]

    Kommentar schreiben

    Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen. Mehr dazu in unseren Kommentarregeln.

    * Pflichtfelder