Der Link am Morgen:
Scheitern führt zum Erfolg

Häufig kommt mir bei der Suche nach einem guten “Link am Morgen” eher Bizarres vor die Nase. So empfahl Lifehacker.com gestern einen Artikel auf dem Simple-Dollar-Blog, bei dem es ums Selberbrauen von Bier geht. Knapp 4 Dollar bei zwei Stunden Arbeit spart der Heimbrauer gegenüber einem Sixpack seiner Lieblingssorte. Ein Stundenlohn von 2 Dollar also, knapp 1,60 Euro – und aus den zwei Stunden dürften bei den ersten Versuchen eher fünf, sechs werden.

Ziemlich dämlicher Weg, um Geld zu sparen, es scheint einigermaßen sinnvoller, sich eine Tätigkeit zu suchen, mit der man an einem halben Tag mehr als 4 Dollar verdient. Darum auch kein Morgenlink hierfür – der geht stattdessen zu einem sehr persönlichen Text übers Scheitern:

Kelly Abbott beschreibt in “Failure is the Highway to Success” (etwa: Scheitern ist der schnellste Weg zum Erfolg), wie er vor zweieinhalb Jahren ein Web-2.0-Startup gegründet und kürzlich wegen Erfolglosigkeit aufgegeben hat – und wieso er dieses Scheitern trotzdem nicht als solches begreift. Wieso nicht? Vor allem, weil er in dieser Zeit soviele Menschen kennen- und Dinge gelernt hat (auch und besonders über sich selbst), dass das der eigentliche Erfolg der Unternehmung war.

» Failure Is the Highway to Success [lifehacker.com]

Hier erscheint jeden Morgen von Montag bis Freitag ein ausgewählter Link zu einem gelungenen Text rund ums Thema Produktivität. Viel Spaß bei der Lektüre!

 

Mehr lesen

6 Tipps, wie Du der Perfektionsfalle entgehst: Hör auf, Dir selbst im Weg zu stehen!

25.11.2013, 1 Kommentare6 Tipps, wie Du der Perfektionsfalle entgehst:
Hör auf, Dir selbst im Weg zu stehen!

Der Wunsch, alles gut und richtig zu machen, ist nichts Schlechtes. Wer allerdings übertreibt, steht sich schnell selbst im Weg. 6 Tipps gegen übertriebenen Perfektionismus.

4.6.2009, 1 KommentareDer Link am Morgen:
Mit Fehlern umgehen

Wer einen Fehler gemacht hat, fühlt sich unwohl. Und doch sind es im Rückblick oft die Fehler, durch die man am meisten gelernt hat. Es wäre also nur schlüssig, sich einen konstruktiven Umgang mit den eigenen Fehlern anzugewöhnen.

21.5.2008, 0 KommentareDer Link am Morgen:
Wie man Fehler beichtet

2 Kommentare

  1. hallo,
    wollte mir den verlinkten artikel auf lifehacker ausdrucken, um ihn unterwegs zu lesen. Obwohl ich ihn auf dem monitor vollständig sehe, ist der textfluß für den drucker offensichtlich ein ganz anderer. Es ist also NICHT so, daß beispielsweise einfach das zeilenende abgeschnitten würde. Vielmehr steht im ausdruck etwas weniger in einer zeile als auf dem monitor UND die nächste zeile auf dem ausdruck beginnt bei einem späteren wort als auf dem monitor. Es werden also im ausdruck ein paar worte am ende der einen zeile und ein paar worte am anfang der nächsten zeile nicht ausgedruckt. Wobei sich diese fehlenden worte von zeile zu zeile verschieben, also von der ersten zeile eines absatzes die, sagen wir: zwei letzten worte einer zeile und die ersten zwei worte der zweiten zeile fehlen, dann die ersten vier worte der dritten zeile, dann die worte drei mit sechs der vierten zeile, usw..

    Wie läßt sich dieses druckproblem lösen ?

    PS: Ich weiß nicht, ob dies ein generelles problem beim ausdruck von lifehacker-seiten ist oder nur hier zufällig auftritt, da ich bisher nie was ausgedruckt habe.

  2. » 10.maerz: Tut mir leid, ich kann Dein Problem nicht nachvollziehen, bei mir ist die Druckansicht in Ordnung. Probier es doch am besten einfach mal mit Copy & Paste, indem Du den Text des Artikels markierst, kopierst und in ein neues Dokument einfügst.

Ein Pingback

  1. [...] Holtmeier, Daniel Rettig, Ralf Sentfleben, Tobias Illig, Harald Berenfänger, den Kollegen von imgriff und last but not least: Nico [...]

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen. Mehr dazu in unseren Kommentarregeln.

* Pflichtfelder

  • Sponsoren

  • Neueste Artikel

  • Newsletter

    Pflichtfelder
    OK
    Bitte füllen Sie das Feld "E-Mail-Adresse" aus.
    OK
    Bitte geben Sie Ihren Vornamen ein.
    OK
    Bitte geben Sie Ihren Nachnamen ein.